Sie befinden Sich hier:

Laurenzi-Messe - Marktheidenfeld

Beginn:
11.08.2017, 16:00 Uhr
Ende:
20.08.2017 - Uhrzeit unbekannt oder Ganztagesevent

Die Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld ist eine vielseitige und interessante Veranstaltung mit einem umfangreichen Rahmenprogamm.
Marktheidenfeld feiert in diesem Sommer zum 69. Mal die Laurenzi-Messe. Startschuss ist am Freitag, den 11. August um 17.00 Uhr mit der Eröffnung des Festbetriebs auf dem Vergnügungspark und im Festzelt sowie Beginn des Laurenzi-Marktes am Mainkai und der Laurenzi-Gewerbeschau in den Ausstellungshallen. Der Festbieranstich und die Begrüßung durch Erste Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder erfolgen um 19.00 Uhr im Festzelt.
Das Festzelt und der Biergarten auf der Martinswiese mit Blick auf den Main sind auch in diesem Jahr der Mittelpunkt der Laurenzi-Messe. Hier treffen sich Alt und Jung bei einer Maß speziell eingebrauten „Laurenzi-Festbier“.

Am Mittwoch, 16. August findet ab 19.00 Uhr der Tag der Vereine und Clubs statt, am Freitag, 18. August ist ab 17.00 Uhr der Tag der Betriebe und Ämter.

Ein abwechslungsreiches Musik- und Showprogramm sorgt an allen Messetagen für beste Unterhaltung. Weintrinker wissen das Hädefelder Weindorf, das mit Weinspezialitäten und kulinarischen Köstlichkeiten zum Verweilen einlädt, auch in diesem Jahr zu schätzen. Der große Vergnügungspark bietet für Groß und Klein zahlreiche Attraktionen. Erstmals seit drei Jahren ist wieder ein Riesenrad am Platz, das 38 Meter hohe „Caesar´s Wheel“ mit 26 Gondeln.

Beide Sonntage der Laurenzi-Messe, der 13. und der 20. August, sind verkaufsoffene Sonntage. Von 13.00 bis 18.00 Uhr sind jeweils die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. Das „Laurenzi-Bähnle“ pendelt sonntags zwischen der Innenstadt und dem Festplatz Martinswiese. Haltepunkte sind entsprechend ausgeschildert.

Zeitgleich zur Laurenzi-Messe ist im Franck-Haus von Marktheidenfeld eine historische Ausstellung zu sehen. Unter dem Motto „Als Vermählte grüßen…“ zeigt der Historische Verein Marktheidenfeld Fotos, Mode und Erinnerungsgegenstände aus rund einhundert Jahren Marktheidenfelder Hochzeitsgeschichte. Das Franck-Haus ist Mittwoch bis Samstag von 14.00 – 18.00 Uhr sowie Sonn- und Feiertag von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt hierzu ist frei.

Weitere Informationen
stadt-marktheidenfeld.de

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Besitzen Sie Fotografien dieser Veranstaltung und möchten Sie diese hier präsentieren? Dann klicken Sie bitte auf "Diese Beschreibung ergänzen" im Service-Bereich auf der rechten Seite, um uns Ihre Bilder zu schicken. Wir veröffentlichen Ihre Bilder unter Nennung Ihres Namens.

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Kirchweih & sonst. Feste
Messe

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version

 

Werner Gömmer (nicht überprüft)
Parken als Behinderter bei der Laurenzi -Messe

Da ich Gehbehindert bin ,habe ich bei einem Besuch der Laurenzimesse einen Parkplatz inder Nähe der Messe gesucht habe dann auf dem Parkplatz in der Nähe der Mainlände einen Platzgefunden. Dieser Platz war als Behindertenplatz Handschriftlich auf einem Plakat ander Abfahrt,von der Bundesstrasse,als Behindertenparkplatz ausgewiesen. Ich fuhr auf diesen Parkplatz, wo noch einige Plätze frei waren habe dann Meinen Behindertenausweiss sichtbar hinter die Windschutzscheibe gelegt. Ich habe keinen, durch ein Parkschild für Behinderte gekennzeich, Platz belegt. nach dem Besuch der Laurenzimesse hatte ich einen Bussgeld Bescheid von 20 € hinter der Windschutzscheibe. Nacheinem anruf bei dem Ordnungsamt wurde mir mit auf eine ziemliche Schroffenartmit geteilt das das seine Richtigkeit habe.
Mir geht es nicht um die 20€ sondern um die Tatsache das man Behinderte und kranke Menschen in Marktheidenfeld behandelt als man auf diese Gruppe Menschen keinen Wert legt. Fazit: man soll als Behinderter die Stadt nicht besuchen.

Gast (nicht überprüft)
Ich kenne die Stelle. Wir

Ich kenne die Stelle. Wir waren selbst dort und hatten dich mit Abstand unfreundlichste Frau vom Ordnungsamt gefragt, ob man da parken darf, da uns das ganz irgendwie aufgrund der Schildervielfallt total verwirrend vorkam.
Ihre Erklärung war neben dem unfreundlichsten Tonfall, denn ich je auf eine höfliche Frage hin bekommen hatte sinngemäß folgendes:
"Es gibt da vorne ein Fahrverbot, welches nur für Ausstelle nicht gilt."

Ich nehme an, das deswegen auch dein Ausweis nicht zählt, weil es ja kein Parkverstoß sondern ein verstoß gegen ein frisch angebrachtes zwischen 15 anderen Schildern verstecktes eingeschränktes Fahrverbot handelt. Ich kann deinen Frust echt verstehen.