Sie befinden Sich hier:

„Mordsgschichten“ aus der bayerischen Provinz - Feucht

Beginn:
23.02.2018, 19:30 Uhr
Ende:
-

Wie kriminell ist eine Gulaschkanone und warum verspeist Alois Wachtveitl jedes Mal eine Surhaxe,
wenn in seinem Dorf jemand das Zeitliche segnet? Was haben die Gans Hilde und Brasilien gemeinsam
und warum kocht die Hedi mit ihrem dummen Schädel auf einmal Schweinebraten Provençale?

Die Autorin, auch bekannt als Franziska Weidinger mit ihren Romanen um die Metzgerin Burgi
Schweinsteiger, liest Abgründiges, Skurriles und Nachdenkliches rund um Mord und Totschlag, gewürzt
mit mancherlei Kulinarischem. Preisgekrönte Kurzgeschichten aus ihrer Feder sind ebenso vertreten, wie
musikalisch-schräge Kürzestkrimis, schauerliche Moritaten und tragische Balladen vom alltäglichen
Wahnsinn in der bayerischen Provinz.

Sie wird dabei, wie gewohnt, mörderisch gut begleitet von den Namenlosen, der fränkisch-oberpfälzischen
Crossover-Wirtshausband für alle Gelegenheiten, die von Mackie Messer bis zum Zwiefachen fast alles im Repertoire hat, nur nix Langweiliges.

Einlass: 19.00 Uhr, freie Platzwahl

 

Eintritt
15 € / 10 € Schüler, Studenten, Inhaber der Ehrenamtskarte

Vorverkauf:
Bürgerbüro im Rathaus
Hauptstraße 33
90537 Feucht
Tel. 09128/9167-0

Veranstalter/Kontakt
Markt Feucht
Kulturkreis
Hauptstraße 33
90537 Feucht
Tel. 09128/9167-0www.feucht.de

Bilder

Foto: Namenlosen
- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Ort
Veranstaltungen in Feucht
... nach Thema
Konzert & sonst. Musik
Kunst & Kultur
Lesung

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version