Sie befinden Sich hier:

Sonderausstellung der Max-und-Moritz-Preisträger - Schwarzenbach a.d. Saale

Beginn:
12.05.2017, 19:00 Uhr
Ende:
22.10.2017 - Uhrzeit unbekannt oder Ganztagesevent

Am Freitag, 12. Mai, eröffnet im Erika-Fuchs-Haus | Museum für Comic und Sprachkunst in Schwarzenbach a.d. Saale die Sonderausstellung „Die besten deutschen Comics“ – Max-und-Moritz-Preisträger 2016“.

Alle zwei Jahre findet in Erlangen der Internationale Comic-Salon statt, das wichtigste Festival für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum. 2016 zogen die Messe, Ausstellungen, Lesungen und Signierstunden 25.000 Menschen an. Höhepunkt des Salons ist die Max-und-Moritz-Gala im historischen Markgrafentheater mit der Verleihung des Max-und-Moritz-Preises. Eine hochkarätig besetzte Fachjury vergibt diese bedeutendste deutsche Comic-Auszeichnung in mehreren Kategorien.

2016 geht zum zweiten Mal eine Ausstellung der deutschsprachigen Preisträger auf Tour. Ausgezeichnet wurden Barbara Yelin (Beste deutschsprachige Comic- Künstlerin), „Madgermanes“ von Birgit Weyhe (Bester deutschsprachiger Comic), „Das Hochhaus“ von Katharina Greve (Bester deutschsprachiger Comic-Strip), „Wunderfitz“ von Studierenden der Münster School of Design (Beste studentische Publikation), „Crash ‘n Burn“ von Mikiko Ponczeck (Publikumspreis), „Kiste“ von Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter (Bester Comic für Kinder), sowie der avant-Verlag (Spezialpreis für die Pflege kulturellen Erbes).

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Künstler und die Entstehung ihrer Comics. Neben Auszügen und Originalen aus den prämierten Werken sind weitere Arbeiten der Künstler zu sehen. Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen der Comicinitiative Wiedensahl, dem Erika-Fuchs-Haus, dem Cöln Comic Haus und dem Internationalen Comic-Salon Erlangen. Kurator der Ausstellung ist Darjush Davar. Die erste Station der Wanderausstellung war der Comicmarkt Wiedensahl, wo die Ausstellung am 5.9.2016 eröffnet wurde. Mehrere Preisträger waren anwesend, die Laudatio hielt die Schwarzenbacher Museumsleiterin Alexandra Hentschel.

Die Ausstellung im Erika-Fuchs-Haus wird am Freitag, 12. Mai um 19 Uhr eröffnet. Preisträgerin Katharina Greve wird anwesend sein und aus ihrem prämierten Comic-Strip „Das Hochhaus“ lesen. Die Laudatio hält Kurator Darjush Davar. Die Eröffnung ist öffentlich und kostenfrei.

In Schwarzenbach ist die Ausstellung bis zum 22. Oktober zu sehen, bevor sie nach Köln weiterzieht. Die Eröffnung im Cöln Comic Haus findet am 4. November statt.

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Besitzen Sie Fotografien dieser Veranstaltung und möchten Sie diese hier präsentieren? Dann klicken Sie bitte auf "Diese Beschreibung ergänzen" im Service-Bereich auf der rechten Seite, um uns Ihre Bilder zu schicken. Wir veröffentlichen Ihre Bilder unter Nennung Ihres Namens.

- Werbung -
Adresse
Erika-Fuchs-Haus | Museum für Comic und Sprachkunst
Bahnhofstraße 12
95126 Schwarzenbach an der Saale

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version