Sie befinden Sich hier:

Tag der Erlanger Altstadt - Erlangen

Beginn:
25.06.2017, 11:00 Uhr
Ende:
25.06.2017, 18:00 Uhr

Beim Tag der Erlanger Altstadt gibt es viel zu erleben. Schon am frühen Sonntagmorgen geht’s los mit der Schnäppchenjagd auf dem Altstadtflohmarkt am Martin-Luther-Platz. Ab 11 Uhr verwandelt sich die nördliche Innenstadt in einen wahren Erlebnis-Parcours. Dann gibt es hier all das zu sehen, was es sonst nie zu sehen gibt! Über 50 einzelne Programminhalte garantieren Spiel, Spaß, Spannung und Unterhaltung für Jung und Alt. Rund 20 private Hauseigentümer laden Besucherinnen und Besucher zu „grünen Einblicken“ ein, um sich von dem Charme und der Idylle versteckter Innenhöfe verzaubern zu lassen. Im „Künstlerwinkel“ erwarten eine Kreativwerkstatt, eine Galerie und Malschule sowie ein Porzellan-Atelier interessierte Gäste. Das Stadtforscherhaus am Saugraben und das Gärtchen der „Perlen-Liesl“ stehen offen, es wird Familiengeschichte aufgetischt, und in einem alten Gewölbe in der Pfarrstraße erzählt eine Vortragsreihe mit Multimediashow die Geschichte der ERBA, porträtiert die Brucker Wehrkirche, bringt Denkmalschutz mit energieeffizienter Sanierung in Einklang und skizziert die aktuellen Bausünden der leibhaftigen Schildbürger. Um die Stadtwerdung Erlangens, um Kriegszerstörung, den Stadtbrand und um Wiederaufbau geht es bei einem Rundgang entlang der Altstädter Stadtmauer. Die Führung beschreibt die Kleinhäuser, Scheunen, Eiskeller und Lagerhäuser, die einst dort standen.

Um die Mittagszeit wird der Marsch des Spielmannszuges der Königlich Privilegierten Hauptschützengesellschaft Erlangen durch die Hauptstraße Richtung Burgberg erwartet.

Für eine Stunde kehrt die „Erlanger“ Markgräfin Sophie Caroline nebst Hofstaat an ihren Witwensitz zurück. Dank neuer Archivrecherchen ist es erstmals möglich, pünktlich zum 200. Todestag der Markgräfin in diesem Vortrag mit anschließender Führung durch das Haus reale Einblicke in deren Wohnverhältnisse im Palais Stutterheim zu präsentieren.

Am „Tatort Hauptstraße“ spielt der Stadtkrimi anno 1760, und im Botanischen Garten erfahren wir, wie ein Erlanger Brasilienreisender die Palmen erforscht. Bei einer Familienführung durch die sonst nicht öffentlich zugänglichen Bereiche gewährt das Theater Erlangen einen Blick hinter die Kulissen des ältesten bespielten Barocktheaters Süddeutschlands.

Die Freunde von Kunst und Kunsthandwerk dürfen sich auf kreative Vielfalt freuen. In den Pavillons des Erlanger Künstlercarrées auf dem Altstädter Kirchenplatz sind mit dabei: Stoffrausch & Wollust, das Filzherz, Acrylmalerei, Holzskulpturen und viele mehr. Hinz und Kunst in der Schiffstraße ist offen für „Freiräume“ regionaler Kunstmacher, der Erlanger Kunstverein in der Hauptstraße gönnt seinen Besuchern „raumzeit“. Im historischen Gewölbekeller am Martin-Luther-Platz wird „Kunst im Keller“ geboten. Hier sind Bilder und Kunstobjekte, Frauenskulpturen sowie informelle Malerei in einzigartigem Ambiente zu bestaunen. Begleitet wird die Ausstellung von der Magie des Zauberers Pero. „Anschauen, Zuhören, Mitmachen“. Bei freiem Eintritt kredenzt das Stadtmuseum einen bunten Strauß voller Attraktionen: Die „Tour Maqique“ ist ein Stadterkundungs-Comic für Familien, in kostenlosen Führungen sind die „Altstadtdetektive“ im Museumskeller unterwegs. Erwachsene lernen das „Erlanger Richtschwert“ kennen und werden an typisch Erlangerisches erinnert, wie etwa an den Strumpfwirkerstuhl, an Bier, Flohkämme oder Bleistiftspitzer, aber auch an das Kaiser-Wilhelm-Denkmal und den Himbeerpalast. Im Museumshof serviert der Verein zur Förderung der fränkischen Braukultur ein Schau-Brauen samt Bierverkostung.

Bei einem spannenden Altstadtrundgang hat der „Leiterwagen Wenzel“ viele Mitmach-Aktionen für Kinder in Begleitung Erwachsener im Gepäck, zudem kann das Schreiben mit Tinte und Feder geübt werden, und Kinder ab 7 Jahren erleben spielend die Kindheit vor 100 Jahren.

Zu einer gemeinsamen Feier der Religionen laden die Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu, die Evangelische Kirchengemeinde Erlangen-Altstadt, die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Erlangen, die Freie evangelische Gemeinde Erlangen, die Islamische Religionsgemeinschaft Erlangen und die Jüdische Kultusgemeinde Erlangen um 17:00 in den Innenhof des Stadtmuseums ein. Abschließend geben die Swinging Klezmen dort ein kleines Klezmer-Konzert.

Das Orgelkonzert samt -führung in der Altstädter Kirche zählt zu den Klassikern beim Tag der Erlanger Altstadt. Im Biergarten auf dem Martin-Luther-Platz machen Rod Altstädter and friends, die Frankenamigos sowie die Four Geez mächtig Stimmung. Für Speis und Trank ist dabei bestens gesorgt. Allerlei Leckereien erwarten die Gäste dort, ob Zwei im Weggla, Gourmet-Crèpes, Original Gulden Brezen oder vegetarisch-vegane Spezialitäten aus der indischen Küche. Genießen Sie das süffige Seidla Altstadtbier von Steinbach Bräu, ein erlesenes Glas Wein, alkoholfreie Erfrischungen oder raffiniert Gemixtes aus der Sektbar.

 

Am Tag der Erlanger Altstadt ist der Eintritt zu allen hier genannten Veranstaltungen und die Teilnahme an den hier genannten Führungen frei.

Das volle Programm zum 11. Tag der Erlanger Altstadt finden Sie unter www.altstadt-erlangen.de

Die offizielle Eröffnung der Veranstaltung erfolgt um 12:00 mit einem Grußwort des Schirmherrn, Oberbürgermeister Dr. Florian Janik.

 

Veranstalter
Förderverein AltstadtForum e.V. gemeinsam mit dem City-Management ER.

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Besitzen Sie Fotografien dieser Veranstaltung und möchten Sie diese hier präsentieren? Dann klicken Sie bitte auf "Diese Beschreibung ergänzen" im Service-Bereich auf der rechten Seite, um uns Ihre Bilder zu schicken. Wir veröffentlichen Ihre Bilder unter Nennung Ihres Namens.

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Sonstiges

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version