Sie befinden Sich hier:

Würzburger Flamenco Festival - Würzburg

Beginn:
07.04.2017, 19:30 Uhr
Ende:
17.04.2017, 23:00 Uhr

MAINFRANKEN THEATER WÜRZBURG
Freitag, 7. April, 20:00 Compañía Antonio Rey:„JEREZ SIN FRONTERAS“
Hochkarätige Künstler wecken die urspanische brennende Seele aus Jerez de la Frontera. Speziell zum 15. Jubiläum werden hinreißende Musik und andalusische Emotionen in der erstklassigen Bühnenshow „Jerez sin Fronteras“ vereint. Ein geradliniger, purer Flamenco geht über die Grenzen Andalusiens hinaus.Das erfrischende, leidenschaftliche Gitarrenspiel von Maestro Antonio Rey hat bereits in den vergangenen Jahren das Publikum in Würzburg tief berührt. Als Sologitarrist gewann er zahlreiche Preise, u.a. den Giraldillo Bienal de Sevilla 2012: „Al Toque“, und Auszeichnungenin den verschiedenen Flamencohochburgen in ganz Andalusien. Er spielte in vielen großen Sälen dieser Welt: u.a. in New York, Moskau, Montreal uvm. Im Mai2013 erschien sein drittes SoloalbumCamino al Alma. Es folgten Zusammenarbeiten mit Spitzenkünstlern wie Miguel Poveda, Diego El Cigala, Estrella Morente, Manuela Carrasco, Farruquito, Vicente Amigo.Die Tiefen der Seele werden auf sehr impulsive Weise in den rassigen Tänzen von Gema Moneo (Jerez) und Pedro Córdoba (Sabadell/Barcelona) zum Ausdruck gebracht. Mit 18 Jahren wurde Gema Moneo in die Kompanie von Farruquito gerufen. 2014 war sie Solistin im neuen Stück von Joaquín Cortés „Gitano“ und wurde im gleichen Jahr beim Festival vonMont de Marsan begeistert gefeiert. Pedro Córdobalebt in Madrid. Sein eleganter Tanzstil und umfassende Ausbildung in Ballett, Escuela Bolera, Danza Española, Contemporary und Flamenco führten ihn als Solist u.a. in die renommierte Compañía Andaluza (Sevilla) und Compañía Eva la Yerbabuena.Der Sänger Iván Carpio (Sevilla) stammt aus der berühmten Sänger-Familie „Los Carpios“ aus Jerez. Seit seinem 15. Lebensjahr gewinnt er zahlreiche Preise und begleitet Flamencogrößen im In- und Ausland. Paco Vega (Sevilla) wird für sein eigenes Konzept der Flamenco-Perkussion unter den Flamencos hoch geschätzt. Das Zusammenspiel der Gitarristen Antonio Rey und Manuel Urbina wird im Mainfranken Theater zum musikalischen Hochgenuss!
Mitwirkende: Antonio Rey & Manuel Urbina (Gitarre),
Gema Moneo & Pedro Córdoba (Tanz),
Iván Carpio (Gesang),
Paco Vega (Perkussion)
(online unter www.theaterwuerzburg.de)
Spielzeitdauer ca. 90 Min.

ZEHNTSCHEUNE, WEINGUT JULIUSSPITAL, KLINIKSTR. Samstag, 8. April, 19:30
Jubiläumsparty mit “Si Señor!” – Música Latina mit Margarita González
Wenn Si Señor! den son cubano spielt, hat man das Gefühl, der Buena Vista Social Club sei jung geworden. Wenn von romantischem Bolero, über brasilianische Samba, Cha Cha Cha bis zu Bossa Nova und feurige spanische Rumba erklingen, erlebt man das ganze Können hervorragender Musiker aus allen Teilen Lateinamerikas. Margarita González zieht mit ihrer bezaubernde Stimme und ihren hochkarätigen Musikern jedes Publikum in ihren Bann. Die Party bringt, u.a. mit kleinen Tanzeinlagen, lateinamerikanisches und spanisches Ambiente in die Zehntscheune. Die Tanzfläche ist für alle Lateinamerika- und Spanienfansfrei. Es ist kein geschlossenes Konzert mit Sitzreihen. Späterer Einlass ist daher möglich.
Mitwirkende: Margarita González (Gesang, Spanien),
Omar Plasencia (Perkussion, Venezuela),
Jorge Galbassini (Gitarre, Argentinien),
Luis „Lalo“ Caballero (Bass, Peru)Vorverkauf:Tourist Office, Falkenhaus am Markt: 0931/372398, Eintritt18€/16€ (inkl. VVK-Gebühr), AK 20€,

„2 GUITARRAS FLAMENCAS 2“: Antonio Andrade DUO
Zehntscheune Weingut Juliusspital, Klinikstr. Samstag, 15. April, 19:30
Ostersonntag, 16. April, 14:00 - Familienkonzert

AbendveranstaltungIn seiner mittlerweile langen Karriere hat der Spitzengitarrist Antonio Andrade (Sevilla) wunderbare Gitarrenmusik für unzählige Flamenco-Produktionen geschrieben. Zusammenmit seinem Gitarrenkollege Miguel Sotelo kreiert er zweistimmige Werke aus Stücken seines eigenen Repertoires oder aus dem seiner VorbilderPaco de LuciaoderSabicas.Durch seinen traditionellen und persönlichen Stil erreicht Antonio Andrade seine Zuhörer direkt, dort wo der Flamenco sitzt, ins innere des Herzens. Die Zuschauer werden die Hitze Andalusiens spüren, durch die Straßen ihrer weißen Dörfer laufen. Sie werden aber auch die Freude, die Leichtigkeit oder das Leid der andalusischen Bevölkerung spüren, dieüber Jahrhunderte diese unvergleichbare Musik und Kultur mit ihrem eigenen Leben geschaffen haben. Im Anschluss des Konzerts können die Besucher auf kleine tänzerische Einlagengespannt sein...FamilienkonzertDas Familienkonzert ist ein besonderes Festivalereignis. Es geht darum, kulturinteressierte Familien eine Gelegenheit zu geben, ein spannendes Gitarrenkonzert vom allerhöchsten Niveau in einem prächtigen Spielort preisgünstig zu besuchen.Das “Antonio Andrade Duo”möchte am Ostersonntag in einer kürzeren Konzertfassung inKindern (empfohlen ab 5 Jahren) das Gespür für die Flamencokunst wecken und die Vielfalt der Flamenco-Gitarre in den Vordergrund stellen, um sie in ihrer wahrhaftigen Schönheit zu präsentieren.“Mit einer Gitarre kann man den Himmel erreichen, mit zwei das Universum”.Vorverkauf Tourist Office, Falkenhaus am Markt: 0931/37239Abendveranstaltung: Eintritt 24€/ 22€ (inkl. VVK-Gebühr), AK 25€Einlass: 19:00 (Spielzeitdauer ca. 80 Min.)
Familienkonzert Ostersonntag:
Erwachsene 12€, Kinder 3€ (5-14 J.)
Tageskasse: 14€/5€
(jüngere Kinder, die auf dem Schoß sitzen, kostenlos.)
Einlass: 13:30 (Spielzeitdauer ca. 50 Min.)

Zehntscheune Weingut Juliusspital, Klinikstr. 116. & 17. April, 19:30
„Mujer Klórica“„Una Nueva Sociedad “ – Die neue Gesellschaft Das Ensemble aus Málaga „Mujer Klórica“ zeigt das aktuelle Spanien, das mitten im heutigen Europa die moderne Zeit mit brisanten und aktuellen Themen Hand in Hand mit traditionellem Flamenco in die Welt setzt. Die Texte der Sängerin Alicia Carrasco handeln u.a. vom Leid der Flüchtlinge, die täglich in Andalusien stranden, von der aktiven Frauenbewegung und der weiblichen Sexualität, die sich nach „Weichheit des Mannes nun nach dem alten verstaubten Machismo“ sehnt. Begleitet wird Alicia von ihrem Ehemann, dem Gitarristen José Manuel León. Die Tänzerin Vanesa Aibar verknüpft mit sowohl traditionellem als auch zeitgenössischem Flamenco die Themen des spanischen Zeitgeistes.Das Konzert ist äußerst empfehlenswert, da Mujer Klórica als neue Flamenco-Generation momentan in aller Munde ist!
Vorverkauf Tourist Office, Falkenhaus am Markt: 0931/37239Eintritt 24€/ 22€ (inkl. VVK-Gebühr), AK 25€Einlass 19:00Spielzeitdauer ca. 80 Min. (Abendveranstaltung)
Samstag, 8. April: Gitarrenworkshop mit Antonio Rey (F)Infos zu weiteren Workshops: www.salon77.de

 

Eintritt
(online unter www.theaterwuerzburg.de)
Vorverkauf:Tourist Office, Falkenhaus am Markt: 0931/372398
Eintritt18€/16€ (inkl. VVK-Gebühr), AK 20€,

Veranstalter/Kontakt
Salon 77

Bilder

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Festivals
Festival

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version