Sie befinden Sich hier:

Fotoausrüstung auszuleihen

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Fotoausrüstung auszuleihen

Ich wurde vor kurzem von guten Freunden gebeten, deren Hochzeit zu fotografieren. Jetzt besitze ich aber nur eine sehr einfache Fotoausrüstung, mit der ich sicherlich keine schönen Bilder machen kann. Als Ausweg ist mir nun eingefallen, eine gescheite Fotoausrüstung auszuleihen. Ich bräuchte da unter anderem von den Profi-Serien von Canon oder Nikon
- 1 Digi Spiegelreflex mit höchster Auflösung
- 1 Blitzgerät
- Lichtstarke Objektive, allgemeiner Zoom und leichter Telezoom

Jetzt aber zur wichtigsten Frage: Wo kann man das ausleihen? Hochzeit ist im Nürnberger Land. Würde aber auch etwas weiter fahren um die Sachen abzuholen.

Gast (nicht überprüft)
Leihausrüstung Foto

Ich würde bei einem Profi wie FotoMax in Nürnberg nach einer solchen Ausrüstung fragen. Dort bekommt man auch eine entsprechende Beratung und Einweisung. Ohne Erfahrung mit einer solchen Ausrüstung ist es aber fraglich, ob die Bilder wirklich den Vorstellungen entsprechen werden. Eine gute Kompakt-Digicam tut es meistens auch.

Reporter (nicht überprüft)
Hallo Hochzeitsfot

Hallo Hochzeitsfot

es gibt mehrere Möglichkeiten, sich eine Fotoausrüstung auszuleihen. Dazu später mehr. Zuerst ein paar allgemeine Gedanken dazu:

1. Auch eine super-teure Profi-Fotoausrüstung bringt Dir gar nichts, wenn Du nicht damit umgehen kannst. Ich würde mich nicht trauen, eine Hochzeit mit einer mir komplett unbekannten Kamera zu fotografieren, für die ich noch kein Gespür entwickelt habe. Vielleicht machst Du mit Deiner, Dir bekannten, >>einfachen Fotoausrüstung<< im Endeffekt bessere Fotos als mir einer ausgeliehenen Profi-Kamera mit dutzenden von unbekannten Funktionen und Einstellmöglichkeiten? Der Leitspruch >>ein guter Fotograf macht mit jeder Kamera gute Bilder<< hat schon etwas Wahres.

2. Die an sich schöne Idee, mal eben ein teures Objektiv oder eine Kamera bei Bedarf auszuleihen, wird in der Regel durch sehr hohe Kosten zunichte gemacht. Du solltest bei einer kompletten Profi-Kameraausrüstung für mehrere Tage schon mit einigen Hundert Euro rechnen und musst zusätzlich auch oftmals den Neupreis der geliehenen Teile als Kaution hinterlegen, der bei Profigeräten durchaus mehrere Tausend Euro betragen kann.

3. Wenn Du Zweifel an Deiner Ausrüstung oder Deinen fotografischen Fähigkeiten hast, solltest Du das Deinen Freunden lieber jetzt sagen. Unscharfe oder schlechte Bilder von einem der wichtigsten Tage des Paares führen nicht gerade zu Begeisterungsstürmen. Die sollen sich dann lieber einen Profi-Fotografen mieten.

Wenn es nun doch ein Profi-Equipment sein soll kann ich zum Beispiel von Canon folgendes empfehlen:
Body: Canon EOS 5D MKII oder Canon EOS 1Ds MKIII
Blitzgerät: Canon Speedlite 580EXII
Objektive: Canon EF 2.8/24-70 L USM und EF 2.8/70-200 L IS USM
Sonstiges: mehrere Akkus, mehrere Speicherkarten ab mind. 4 GB

So und hier nun die mir bekannten Adressen, wo man so etwas ausleihen kann:
http://www.fotomax.de/html/rentservice.html (Nürnberg)
http://www.calumetphoto.de/pdfs/de_rent2009_05.pdf (München, Versand)
http://www.ppl.de/index.php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=34 (Karlsruhe, Versand)
http://www.fotoverleih-koeln.de/ (Köln, Versand)
http://www.erento.com/mieten/?formSend=SearchNavi&suggest=0&cid=1&was=Ca... (Deutschlandweit, teilw. private Anbieter)

Oh man, das ist ja wirklich

Oh man, das ist ja wirklich sauteuer.

Aktuell habe ich nur so eine 3Mpixel Minikamera mit kleinem Blitz. Mit dem eingebauten Blitz kann ich nicht mal ein kleines Zimmer richtig ausleuchten, wie soll das dann erst in einer Kirche sein? Und die 3Mpixel reichen ja auch nicht für Poster und größere Abzüge.

Bei den gescheiten dicken Spiegelreflexen drücken die Leute doch auch einfach nur auf den Auslöser und bekommen dann immer Superbilder. Man muss sich doch einfach mal die Zeitungen und Onlineseiten anschauen. Damit müsste ich also schon Superbilder hinbekommen.

Aber die Mietpreise sind wirklich zu viel des guten. Noch andere Ideen? Kann man sich da nicht sponsern lassen?

Werden mal die heiratenden fragen, ob sie Geld für eine Leihaktion locker machen würden. Oder ob sie jemanden kennen, der eine gescheite Spiegelreflex hat.

Reporter (nicht überprüft)
> Bei den gescheiten dicken

> Bei den gescheiten dicken Spiegelreflexen drücken die Leute doch auch einfach nur
> auf den Auslöser und bekommen dann immer Superbilder.

Bei solchen Aussagen würde ich Deinen Freunden dann aber doch dringend raten, einen Profi-Fotografen zu engagieren. Wird auch nicht viel mehr kosten als wenn Du Dir jetzt Deine Wunsch-Kameraausrüstung ausleihst.

Zum guten fotografieren gehört auch bei Profi-Systemen mehr dazu, als einfach auf den Auslöser zu drücken. Gerade bei schwierigen Lichtverhältnissen wie in einer Kirche.

An Reporter Nur um das mal

An Reporter
Nur um das mal klarzustellen: Ich bin fototechnisch schon sehr erfahren, mache mehr als 1000 Bilder pro Jahr. Und nur weil dem Freundespaar meine Urlaubsbilder immer sehr gut gefallen, wurde ich überhaupt gefragt die Hochzeitsfotos zu übernehmen.

Nun taugt meine kleine Kamera aber nicht unbedingt für eine große Veranstaltung mit der Tragweite und für große Räumlichkeiten wie eine Kirche oder einen Saal, weshalb ich dafür etwas besseres brauche. Eben eine Profi-Spiegelreflex damit die Bilder besser und schärfer werden.

Also stell mich bitte nicht als Vollidiot da!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

An Alle

Hat noch jemand sinnvolle Vorschläge?
Da meine Freunde es abgelehnt haben, mehrere Hundert € Miete zu zahlen und ich ziemlich plank bin, schauts nicht wirklich besser aus.
Leit mir jemand seine Kamera, Gibt auch ein Bier dafür?

Spiegelreflex "Auf die Schnelle"

Sofort überall gute Bilder machen mit einer neuen oder unbekannten Kamera GEHT NICHT! Da kann noch so viel Automatik drin sein, es braucht viel Studium von Anleitungen und Übung, bis man eine Kamera gerade in schwierigen Situation wie bei Innenaufnahmen oder mit Blitz beherrscht. Also nicht alles glauben, was die Werbung verspricht! Für Aussenaufnahmen reicht die bewährte und bekannte Technik und die Erfahrung, und wenns mehr sein soll, muss man in den sauren Apfel beissen und einen Fotografen engagieren, sofern man niemand anderen im Bekanntenkreis hat, der Erfahrung auf seiner Spiegelreflex-Technik hat.

Oh... mein.... Gott....

Bei aller Liebe und Verständnis für Anfänger und Amateure: jemandem mit diesem Argumentationsschema gäbe ich meine Ausrüstung nicht mal für viel Geld in die Hand...

Und dann frag ich mich schon: wenn Deinen Freunden Deine Urlaubsbilder der 3-MP-Knipse so gut gefallen, warum willst se dann ausgerechnet bei der Hochzeit enttäuschen, statt bei der bewährten Technik zu bleiben?