Sie befinden Sich hier:

Die Bahn unterstützt „Hilfe im Kampf gegen den Krebs“: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express präsentieren ein Handballfest für den guten Zweck: DJK Rimpar Wölfe - Frisch Auf Göppingen am kommenden Sonntag in der s. Oliver Arena

Die Handballer der Wölfe aus Rimpar freuen sich zum zweiten Mal ein Teil der Benefizveranstaltung für die Hilfe im Kampf gegen den Krebs in Würzburg zu sein. Um für diesen Anlass, neben dem im Mittelpunkt stehenden guten Zweck, ein attraktives Sportereignis anbieten zu können, wurde der Bundesligist Frisch Auf Göppingen gefunden, der sich nicht lange bitten ließ und am Sonntag seinen Teil zum Gelingen beitragen will.

Peter Weber (Marketingreferent, DB Regio Franken): Wir sind dabei, weil wir mit der MAINFRANKENBAHN und dem MAIN-SPESSART-EXPRESS eng mit unserer mainfränkischen Region verbunden sind - deswegen ist die Unterstützung sozialer, kultureller und sportlicher Projekte für uns ein besonderes Anliegen: Gemeinsam für eine bessere Welt - der Verein "Hilfe im Kampf gegen Krebs" ist hierbei ein leuchtendes Bespiel was man alles gemeinsam erreichen kann - wir sind stolz dabei zu sein!

Doch bevor um 17 Uhr in der s. Oliver Arena der Anpfiff zum sportlich interessanten Vergleich "Platz 5 Erste Liga" gegen "Platz 3 Zweite Liga" ertönt, werden die Zuschauer in der Halle durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in Stimmung kommen. Schirmherr des zweiten "HandyGames Charity Day, Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt, wird die Veranstaltung um 14:30 Uhr offiziell eröffnen, die unter anderem mit Auftritten der Versbacher Faschingsgarde, sowie Fan-Foto-Shooting und einem hochkarätig besetztem Prominenten Vorspiel, schon vor dem Hauptereignis ein kurzweiliges Feuerwerk bieten wird. Neben einigen Würzburger Bekanntheiten, sind auch Größen aus der Handball Bundesliga für dieses Einlagespiel im "All-Star" Team von Daniel Sauer angekündigt und auch lokale Helden aus dem Fuß- und Basketball wollen es sich nicht nehmen lassen, durch ihren Auftritt einen Beitrag für die gute Sache zu leisten.

Beim Wölfe Gegner im "Main-Event", stehen beim neunfachen deutschen Meister, zweifachen Europapokalsieger der Landesmeister und doppeltem EHF-Pokalsieger aus Göppingen, derzeit 12 aktuelle, oder ehemalige Nationalspieler im Kader. Davon werden fünf nicht in Würzburg auflaufen können, da sie derzeit bei der Handball WM in Katar für ihre Nationen um Siege kämpfen. Auch sonst ist der Kader von Frisch Auf Göppingen nach wie vor bestens bestückt. Am Kreis agieren mit Manuel Späth, Evgeni Pevnov und Bojan Beljanski ausschließlich Nationalspieler und auch Tim Kneule auf der Aufbauposition, Christian Schöne und Dragos Oprea sind Namen, die dem deutschen Handballfan sicher nicht unbekannt sind.
Einer der Jungen steht allerdings in dieser Saison ganz vorne in der internen Torjäger Statistik. Der 23jährige Marcel Schiller liegt mit 127 Treffern knapp vor dem serbischen Rückraumkanonier Zarko Sesum und hat damit großen Anteil an der aktuell erfreulichen Tabellensituation der Schwaben.
Da werden die aufstrebenden Wölfe aus Rimpar erst einmal so Einiges an Ehrfurcht abschütteln müssen, ehe sie dem Bundesligisten ernsthaft versuchen werden die Stirn zu bieten. Dennoch sind die Schützlinge von Trainer Jens Bürkle fest entschlossen alles zu geben, um den Favoriten einigermaßen ebenbürtig zu sein und den Fans in der Arena gutklassigen, mitreißenden Sport zu bieten.

Bei dieser Benefiz Gala ist der große Gegner ohnehin nicht die Mannschaft auf der anderen Spielfeldhälfte, sondern lauert als Feind der Menschheit im Verborgenen. Die Plage Krebs wird man an diesem Sonntag nicht besiegen können, aber man hofft neben Gewinnern auf dem Spielfeld und den Tribünen vor allem auf einen ähnlichen Erfolg dieser Veranstaltung wie im Vorjahr, als am Ende über 50.000 Euro zusammenkamen. Damit sollen Betroffene im Umfeld von Krebserkrankungen finanzielle Unterstützung erfahren, wofür sich der Verein "Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V." seit Jahren engagiert.

Anreise mit der Bahn
Nutzen Sie zum Besuch des Handballfestes die Bahn: Entspannend, bequem und ohne Parkplatzsorgen!
Beginnen Sie Ihre Fahrt mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express.
Aus Aschaffenburg, Nürnberg, Bamberg, Schweinfurt, Ochsenfurt, Neustadt/Aisch, Ansbach, Karlstadt/M., Gemünden, Lohr bzw. Lauda z.B. bestehen Direktverbindungen.
Vom Würzburger Hauptbahnhof fahren Sie mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle „Königsberger Straße“ – dann stehen Sie schon vor der s. Oliver Arena.
Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 23 Euro.

Karten
Rimpar - Bäckerei Scheckenbach
Würzburg - Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V. , Zeller Straße 10
Öffnungszeiten ab dem 07.01: Mo-Fr 10-16 Uhr und Radio Gong, Semmelstraße 15
Online: geschaeftsstelle@rimparerhandballer.de

Eintritt
0-6 Jahre frei
7-16 Jahre 5 Euro Spendenbeitrag
ab 17 Jahre 10 Euro Spendenbeitrag

Ablauf
14.00 Uhr Einlass
14.30 Uhr Offizielle Begrüßung
15.30 Uhr Promi-Einlagespiel
17.00 Uhr DJK Rimpar Wölfe gegen FRISCH AUF! Göppingen

 

"Mainfrankenbahn" – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich mit der Mainfrankenbahn zu Ihrem Ziel.
Weitere Infos gibt es „online“ unter: www.bahn.de/mainfrankenbahn

„Main-Spessart-Express“ - verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und Erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regional-Express-Linie "Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt").
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Ab Dezember 2015 Ausdehnung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes!
Weitere Infos gibt es „online“ unter: www.bahn.de/main-spessart-express

- Werbung -
Bilder

Mainfrankenbahn + Main-Spessart-Express präsentieren den Charity Day 2015

Mainfrankenbahn + Main-Spessart-Express präsentieren den Charity Day 2015

Reisen mit dem Bayern-Ticket 2015

Bahnnetz Mainfrankenbahn + Main-Spessart-Express

Main-Spssart-Express

Mainfrankenbahn - Maintal nähe Himmelstadt
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version