Sie befinden Sich hier:

Neue Qualitätswege Wanderbares Deutschland

Insgesamt acht neue Wanderwege sind kürzlich mit dem begehrten Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbandes ausgezeichnet worden – darunter erneut zwei Wanderwege in Franken. Ausgezeichnet wurden der „Panoramaweg Taubertal“ und der Wanderweg „Fränkisches Steinreich“. Damit verfügt das Wanderparadies Franken nunmehr über sage und schreibe 13 zertifizierte „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ und einen Premiumweg.

Der neue Fernwanderweg „Fränkisches Steinreich“, der Geologie mit kulturhistorischen Besonderheiten vereint, ist eine Verbindung zwischen dem Fränkischen Gebirgsweg und dem Frankenweg. Er führt vom Waldstein im Fichtelgebirge über den Weißenstein, Marienweiher, Kupferberg, die Steinachklamm und Presseck bis nach Fels im Rodachtal. Wanderer mit Interesse an Geologie finden hier ein geradezu maßgeschneidertes Angebot vor, das mehrere erdgeschichtlich einzigartige Besonderheiten aufweist. Darunter finden sich unter anderem Europas größtes zusammenhängendes Eklogit-Massiv am Weißenstein, der Magnetberg Petterlesstein bei Kupferberg oder auch die Steinachklamm. Hinzu kommt eine Vielzahl kultureller Kleinodien von der Wehrkirche in Presseck bis zu Bayerns ältester Marienwallfahrtskirche in Marienweiher.

Nicht minder lohnend ist der zweite neue fränkische Qualitätsweg für Wanderfreunde. Der „Panoramaweg Taubertal“ führt von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main auf rund 130 Kilometern durch die lieblichen Landschaften des Taubertales und des angrenzenden Maintals. Die fünf Tagesetappen mit Streckenlängen zwischen 21 und 31 Kilometern machen schon mit ihren Titeln „Durchs Tal der Mühlen“, „Schlösser, Wald und Wein“, „Zu Bocksbeutel und Madonnen“, „Terrassen im Buntsandstein“ und „Burgruinen säumen den Main“ Lust auf sinnenfrohe Wandertage. Auf dem Weg lernen die Gäste neben den bekannten Städten auch herausragende Kulturschätze wie den Tilman Riemenschneider-Altar in Creglingen, das Weikersheimer Schloss, das Deutschordensmuseum, das Kloster Bronnbach oder die Burgruinen in Wertheim und Freudenberg kennen.

 

Weitere Informationen
Franken Tourismus
Telefon 0911/94151-0
www.frankentourismus.de

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version