Sie befinden Sich hier:

Museen für skurrile Objekte

Eine Sammlung nicht alltäglicher Ausstellungen.

"Jagdmusseum" in Mühldorf am Inn
"Musseum", weil der Besuch ein "muss" ist. Das Museum zeigt Kuriositäten der Jägerszene. Gezeigt werden Fabelwesen Oberbayerns wie der sagenumwobene Wolpertinger, ein erlegter Wasserhahn, etliche Bücherwürmer und ein Schlafbär.

Katzenmuseum, Traunstein
Hier geht es nur um die Katz': 6000 Katzenfiguren, große und kleine, sind in diesem Katzenmuseum zu sehen. Daneben gibt es Bücher und Bilder, Bekleidung, Glückwunsch- und Telefonkarten mit Katzenbildern sowie vieles mehr.

Klepper-Faltbootmuseum, Rosenheim
Wer kennt nicht aus seiner Jugend diese faltbaren Boote, zerlegbar in mehrere Teilstücke für den Rucksack. Das Faltbootmuseum erzählt die Geschichte des Sportbootes, vom Lumpenkreuzer zum Hightech-Kajak.

Die Kiste, Augsburg
Hier wohnen Kater Mikesch, Urmel, Jim Knopf, Lukas der Lokomotivführer und Kalle Wirsch unter einem Dach. Im Museum der Augsburger Puppenkiste können die Stars der Marionetten- und Fernseh-Reihen live bestaunt werden.

Hexenmuseum, Ringelai
Im Jahr 1703 wurde im niederbayerischen Ringelai die letzte Hexenverbrennung im Fürstbistum Passau vollzogen. Die Ausstellung geht speziell auf den Prozess von 1703 ein und zeigt einige grausame Folterinstrumente.

Meerrettichmuseum, Baiersdorf
Das Meerrettichmuseum zeigt Anbau, Verarbeitung und Geschichte des Meerettichs und die Geschichte der ihn verarbeitenden Firma.

Aischgründer Karpfenmuseum in Neustadt/Aisch
Dieses Museum zeigt die mehr als 1250-jährige Geschichte und Tradition der Aischgründer Teichwirtschaft, ihre kulturhistorische Bedeutung für die fränkischen Königshöfe, die mittelalterlichen Klöster, die adeligen Gutsherrschaften und die bäuerliche Landwirtschaft.

Das Schweinemuseum in Stuttgart
Im Alten Schlachthof Stuttgart befindet sich das Schweinemuseum. Geschätzte 40.000 Exponate - von Kunst bis Kitsch, von Wissenschaft bis Mythos. Das Schwein als Korkenzieher, Feuerzeug, Krawattennadel, Puppe und natürlich jede Menge Sparschweine .

Das Bratwurstmuseum in Holzhausen
Im thüringischen Holzhausen geht es um die Wurst. Das einzige Bratwurstmuseum Deutschlands eröffnete 2006. Die Ausstellung zeigt alles Wissenswerte rund um die Thüringer Spezialität, uralte Gerätschaften zur Schlachtung oder zur Wursterzeugung.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version