Sie befinden Sich hier:

Neue Gleise zwischen Roßtal und Wicklesgreuth: Züge werden durch Busse ersetzt • ca. 13 Millionen Euro werden investiert

Auch in diesem Jahr finden wieder umfangreiche Baumaßnahmen auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Ansbach statt. Vom 3. März bis 20. April erneuert die DB Netz AG in verschiedenen Bereichen zwischen Roßtal und Wicklesgreuth insgesamt über 11 Kilometer Gleise. Während der Baumaßnahmen finden teilweise eingleisige Sperrungen bzw. Totalsperrungen statt.
Die IC-Züge der Verbindung Nürnberg – Stuttgart – Karlsruhe fahren in geänderten Zeiten und werden während der Totalsperrung umgeleitet. Die Fahrzeiten sind in den elektronischen Fahrplanmedien bereits hinterlegt.
Die Regionalzüge bzw. die S-Bahnen der Linie S 4 werden während der Bauarbeiten teilweise durch Busse ersetzt. Während der Totalsperrung werden alle Züge durch Busse ersetzt.
Mit einem Gleis-Umbauzug (Bahn-Großbaumaschine) erneuert die DB Netz insgesamt rund 11.400 Meter Gleis einschließlich 18.800 Schwellen. Zusätzlich werden rund 16.000 Tonnen Schotter eingebracht und auf einer Länge von ca. 10.800 Meter eine Planumsschutzschicht eingebaut.
Um die Einschränkungen für die Reisenden so gering wie möglich zu halten, finden die Baumaßnahmen teilweise rund um die Uhr statt. Dabei kommt es leider auch zu Lärmbelästigungen, sowohl von den Bautätigkeiten als auch durch den Einsatz eines automatischen Warnsystems. Dieses dient zum Schutz der Bauarbeiter. Um die Lärmbelästigung der Anwohner insbesondere nachts zu minimieren wird versucht, die Anlagen auf den geringst möglichen Schallpegel abzusenken und auch nur im unmittelbaren Arbeitsbereich einzuschalten.
Die Deutsche Bahn empfiehlt bereits bei der Reiseplanung ggf. eine frühere Verbindung zu wählen. Außerdem bittet sie die Fahrgäste und Anwohner um Verständnis für mögliche Behinderungen und Lärmbelästigungen. Reisegepäck, Kinderwagen und Faltrollstühle können in den Bussen mitgenommen werden, Fahrräder nur im Rahmen des verfügbaren Platzes.
Broschüren mit Baustelleninformationen sind im Internet unter
www.bahn.de/bauarbeiten eingestellt. Die Fahrgastinformation erfolgt anhand von Aushängen an den Bahnhöfen. Die Deutsche Bahn informiert auch unter dem BahnBau-Telefon 0800 5996655 (kostenlos, Tag und Nacht).
DB Regio Bayern hält die Fahrgäste über jeweils aktuelle Einschränkungen im Zugverkehr ebenso per Streckenagent auf dem Laufenden. Dieser kostenlose Newsletter kann auf bahn.de/aktuell abonniert werden.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version