Sie befinden Sich hier:

Eröffnung der ersten BierWochen in der Fränkischen Schweiz!

Nach dem Motto „Erleben, Schmecken, Wohlfühlen“ steht gleich Anfang 2016 eine neue Attraktion an – die ersten kulinarischen BierWochen verwöhnen den Gaumen. Vom 10. Februar bis zum 23. April 2016 bieten Gastronomiebetriebe der Region dann jeweils mindestens drei Gerichte an, in denen Bier verarbeitet wurde. Auch zwei regionale Biersorten zum Kennenlernen stehen auf der Getränkekarte.

Als Region mit einer der größten Brauereidichten der Welt feiert die Fränkische Schweiz das 500. Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots 2016 selbstverständlich in großem Stil. Neben geführten Brauereiwanderungen, einem bierig geschmückten Osterbrunnen, einer rollenden Bierverkostung in der Dampfbahn und vielen weiteren Veranstaltungen und Aktionen finden im kommenden Jahr zum ersten Mal die BierWochen statt. Angelehnt an das Konzept der Scharfen Wochen im Oktober steht vom 10. Februar bis zum 23. April 2016 ein weiteres regionales Produkt, das Bier, im Vordergrund. Nicht umsonst wurde genau dieser Zeitraum ausgewählt: Am 10. Februar beginnt die Fastenzeit, in der nach alter Klostertradition oftmals zu Bier als Nahrungsmittel gegriffen wurde. Der 23. April dagegen ist der „Tag des Deutschen Bieres“, der offizielle Geburtstag des Reinheitsgebots also.

Teilnehmende Gaststätten bieten dann mindestens drei Gerichte an, die mit Bier verfeinert wurden. Zu fränkischen Bratwürsten mit Biersauerkraut, einem Karpfenfilet im Bierteig, einem Braumeisterschnitzel oder einer Weißbiermousse passt natürlich am besten eine Biersorte aus der Region; auch davon werden zu den BierWochen mindestens zwei zum Probieren angeboten. Da fällt die Auswahl schwer; immerhin pflegen in der Fränkischen Schweiz rund 70 familiengeführte Brauereibetriebe das traditionsreiche Brauhandwerk (meist seit mehreren Generationen) und stellen qualitativ hochwertige Biere her, mittlerweile insgesamt 350 Sorten.

Unser Tipp: Wer gerne einen ganzen Abend „im Zeichen des Bieres“ verbringen möchte, ist bei einem bierigen 4-Gänge-Menü inklusive Brauereiführung bestens aufgehoben. Das Pauschalangebot der Brauerei Nikl-Bräu aus Pretzfeld ist für den 12. März 2016, 17.00 Uhr buchbar. Nach der Brauereiführung mit dem Biersommelier und Braumeister Mike Schmitt genießen die Gäste ein 4-Gänge-Menü mit vier bierigen Gerichten und den dazu passenden Bieren.

Am 12. März 2016 (und zusätzlich am 12. November 2016 jeweils um 19.00 Uhr) findet außerdem das Bierkrimidinner in Aufseß statt. Im Anschluss an das Theaterstück „Der halbe Mann und das Deutsche Reinheitsgebot“ erleben die Besucher auch im Brauereigasthof Rothenbach die Geschmacksvielfalt der Region bei einem bierigen 4-Gang-Menü.

Eröffnet wurden die ersten BierWochen in der Fränkischen Schweiz - passend am Aschermittwoch - zur Mittagszeit im Gasthof Höhn in Memmelsdorf. Dabei konnten die geladenen Gästen, darunter die Landräte Johann Kalb (Bamberg) und Dr. Hermann Ulm (Forchheim), sowie Bernd Sauer von der Genussregion Oberfranken, Frau Dr. Steffi Widera von Oberfranken Offensiv e.V. und einige teilnehmende Gastronomiebetriebe, ein Biermenu mit jeweils abgestimmten Bieren probieren. Der legendäre Forchheimer Bierkönig „Gambrinus“ (dargestellt vom Gästeführer und Genussbotschafter Jürgen Zöbelein) informierte auf unterhaltsame Weise über die Herkunft des Reinheitsgebotes und Anekdoten zur Braukunst. Der Hausherr und Braumeister Jürgen Höhn begeisterte die Gäste abschließend mit einer Führung durch seine besondere Brauerei incl.

 

Weitere Informationen
www.fraenkische-schweiz.com

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version