Sie befinden Sich hier:

Da-Vinci-Ausstellung in Nürnberg

Am 12. April 2014 feiert die international erfolgreiche Tournee-Ausstellung „Da Vinci - Das Genie“ ihre Deutschlandpremiere im Nürnberger Quelle-Areal. Die umfangreiche Ausstellung über das Universalgenie Leonardo da Vinci soll bis zum 10. August 2014 einem breiten Publikum eine vollständige Übersicht über das Werk des Meisters nahebringen.

Nürnberg, 28. Februar 2014. Vor fast 500 Jahren reiste der Nürnberger Albrecht Dürer, einer der bedeutendsten deutschen Künstler seiner Zeit, nach Italien. Leonardo da Vinci, den er dort vermutlich traf und dessen melancholischer Stich Dürer möglicherweise inspirierte, hat „Nolinberg“ damals als einzige deutsche Stadt auf seiner handgezeichneten Europakarte markiert. Nun lässt die Ausstellung „Da Vinci – Das Genie“ mit mehr als 200 Werken den vielseitig talentierten florentinischen Künstler in der mittelfränkischen Metropole lebendig werden.

 
Von Maschinen bis zur „Mona Lisa“
Die Ausstellung „Da Vinci – Das Genie“ präsentiert 75 eigens angefertigte Geräte und Maschinen in Originalgröße, die zum großen Teil angefasst und ausprobiert werden können – auf diese Weise bietet die Schau ihren Besuchern, vom Schulkind bis zum Wissenschaftler, eine attraktive Verbindung von Information und Unterhaltung.

Zu sehen sind auch Reproduktionen der anatomischen Studien da Vincis sowie Faksimiles seiner wichtigsten Gemälde und Zeichnungen.

Ein Highlight ist die faszinierende Analyse von Leonardo da Vincis bekanntestem Werk, der „Mona Lisa“, mittels hochmoderner Multispektralanalyse. Die insgesamt über 200 Werke und Objekte der Ausstellung lassen die visionäre, von unstillbarer Neugier getriebene Persönlichkeit Leonardo da Vincis aufleben, der sich neben der Malerei und Bildhauerei auch mit Leidenschaft der Anatomie und Mathematik, dem Ingenieurswesen sowie der Musik, Architektur und Philosophie widmete.

 
Zweite große Ausstellung auf dem Quelle-Areal
Die Ausstellung „Da Vinci – Das Genie“, die weltweit bereits mehr als vier Millionen Besucher verzeichnet hat, wurde vom australischen Unternehmen Grande Exhibitions in Zusammenarbeit mit der italienischen Stiftung Anthropos und dem französischen Wissenschaftler Pascal Cotte konzipiert.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Führungen, Kunstnächten und Vorträgen wird die Ausstellung begleiten. Damit setzt die Schau das Motto „Kultur in der Quelle“ fort, das während der Tutanchamun-Ausstellung von Oktober 2013 bis Januar 2014 geprägt wurde. Rund 120.000 Besucher haben die Ausstellungsinszenierung rund um den Pharao und seine Grabschätze erlebt.

 

Öffnungszeiten
12. April – 10. August 2014
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet

Ausstellungsort
Quelle - Areal
Fürther Straße 205
90429 Nürnberg

Weitere Informationen
www.davinci-nuernberg.de

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version