Sie befinden Sich hier:

Erst beim Auftritt der Schweinfurter Breakdancer kochte die ausverkaufte s. Oliver Arena beim Basketball – Frankenderby - Die von der Mainfrankenbahn präsentierte Dancefloor Destruction Crew riss die Fans zu Beifallstürmen hin

Beim Heimspiel der s.Oliver Baskets gegen die Brose Baskets waren nach dem 3. Viertel Tatsachen geschaffen: Die Bamberger lagen weit vorne, die Stimmung in der Halle war „am Boden“: Doch dann folgten zwei Auftritte der Schweinfurter „Dancefloor Destruction Crew“. Zunächst wirkte der sog. „Überraschungseffekt“: Die Zuschauer wachten wieder auf, ließen sich durch die Tanzdarbietung anstecken und feierten schließlich frenetisch die Jungs und begleiteten sie mit „Standing Ovations“ vom Parkett: Keinen hielt es in der Halle mehr in seiner Sitzschale – alle feuerten die DDC an und bewegten sich rhythmisch mit.
Die Verantwortlichen der Würzburger Baskets planen, die Breakdancer für ein längeres Engagement in der neuen Saison zu verpflichten.
Die DDC bietet Weltklasse-Niveau in der Turnhölle – war die einhellige Meinung der Zuschauer.

„Die Jungs liefern nicht nur eine einzigartige Show, sie sind auch absolut professionell auch außerhalb der Bühne“ so Peter Weber, Marketing bei der Mainfrankenbahn.
Seit zwei Jahren fördert die Mainfrankenbahn die Schweinfurter Breakdancer. Höhepunkt letztes Jahr waren zwei ausverkaufte Breakdance–Theater-Shows „Weg der Elemente“ im Schweinfurter Theater; „Weg der Elemente“ wird Ende des Jahres im Mainfranken-Theater in Würzburg erstmals aufgeführt.

Die DDC sind kein unbeschriebenes Blatt: Zahlreiche Auftritte und Erfolge national und international haben die Schweinfurter eingeheimst; ein Highlight war sicherlich der Halbfinalauftritt bei der RTL-Show „Supertalent“ im Jahr 2010.
Marcel Geißler, Manager und Tänzer der DDC: „Wir freuen uns, die Mainfrankenbahn als einen Partner gewinnen zu können, welcher uns umfangreich fördert. Dank der Mainfrankenbahn konnten wir nun schon bei einigen Basketball-Bundesliga-Spielen auftreten. Es war der absolute Wahnsinn, welche Stimmung in der Halle wieder herrschte und wie wir das Publikum nochmals vor dem letzten Viertel anheizen konnten.

Weber zum Engagement in der mainfränkischen Region: „Wir fördern Talente in der Region – insbesondere im Jugendbereich (z.B.: Basketball-Akademie der s. Oliver Baskets). Die Förderung sieht größtenteils Sachleistungen vor – z.B. Zugfahrten. Wir zeigen soziale Kompetenz und führen die Jugend an die moderne Bahn heran: In vielen Fällen hat die Jugend durch das Elternhaus und das Freizeitverhalten keinen Bezug mehr zum Transportmittel „Bahn“ – durch die Fahrten mit der Bahn bekommen Sie wieder Kontakt zu uns und sehen, das wir uns zu einem modernen, leistungsfähigen Transportmittel entwickelt haben, das sich hinter dem Individualverkehr auf der Straße nicht verstecken muss“

Die Dancefloor Destruction Crew wurde 1999 bei Schweinfurt gegründet. Sie waren die einzigen Breaker in der gesamten Region und mussten von Videos im Internet die Moves lernen. Der Durchbruch kam 2010, neben dem 2. Platz bei der IDO-WM war die DDC im Halbfinale bei „Das Supertalent“ auf RTL. Mit über 6 Mio. Zuschauern hatten sie nun einen großen Bekanntheitsgrad erreicht. Sie sind amtierender Deutscher Meister, Europameister & Weltmeister 2012. Als weiteres Highlight haben die Jungs letztes Wochenende den „European Dance Award“ - in Form des Golden Colibri - in Baden-Baden gewonnen! Sie präsentieren am 1. Juni 2013 im Rahmen des Mozart Fest Würzburg ihre Produktion „Breakin`Mozart“ - ebenfalls gefördert von der Mainfrankenbahn - in der s.Oliver Arena zu Würzburg.
Mehr unter: www.ddc-breakdance.de.

 

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich mit der Mainfrankenbahn zu Ihrem Ziel. Im Großraum Würzburgs besteht zur Hauptverkehrszeit sogar ein Halbstundentakt.
Weitere Infos gibt es „online“ unter: www.bahn.de/mainfrankenbahn.

- Werbung -
Bilder

Foto: David Stein

Foto: David Stein

Foto: David Stein

Foto: David Stein

Foto: David Stein

Foto: David Stein

Foto: David Stein

Foto: David Stein
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version