Sie befinden Sich hier:

Natur erleben mit dem Rad-Wander-Express Frankenland - Von Aschaffenburg bis Bamberg: Entdecken Sie mit uns die beeindruckende Landschaft am Main

Wenn die Frühlingssonne lacht, dann ist es höchste Zeit für die erste Radtour des Jahres. Damit Sie diese entspannt genießen können, empfehlen wir Ihnen eine Anreise mit dem Rad-Wander-Express Frankenland, der vom 5. April bis zum 19. Oktober entlang des Main-Rad-Weges verkehrt.

So starten Sie mit DB Regio Franken und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.

Ob Sie zu Fuß eine sportliche Wanderung oder mit dem Fahrrad eine sportliche Strecke zwischen zwei Orten in Angriff nehmen – wir bringen Sie am Abend bequem und zuverlässig wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zurück.

Der Rad-Wander-Express Frankenland verkehrt vom 05. April bis 19. Oktober an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen. Das heißt auch am 18. und 19. April, 01. und 29. Mai, 09. und 19. Juni, 15. August und 03. Oktober bringt unser Rad-Wander-Express alle Radler und Wanderer ans gewünschte Ziel. In Aschaffenburg, Lohr, Gemünden (Main), Schweinfurt, oder Haßfurt können Sie zusteigen und es sich im Zug gemütlich machen.

Noch mehr zum Rad-Wander-Express Frankenland erfahren Sie in unserem Flyer der ab Anfang April in den Reisezentren der Deutschen Bahn in Unterfranken ausliegt. Unter www.bahn.de/regio-franken.de können Sie sich den Flyer ab diesem Zeitpunkt auch downloaden.

Fahrrad-Tageskarte Bayern
Die Fahrrad-Tageskarte Bayern für 5,– Euro pro Rad gilt einen Tag lang in ganz Bayern – bis 03:00 Uhr des Folgetages.
Sie gilt in allen Zügen des Regionalverkehrs sowie in allen Verbundverkehrsmitteln im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) und im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV), soweit die Verbundverkehrsmittel für die Radmitnahme freigegeben sind.
Besitzen Eltern / Großeltern eine gültige Fahrrad-Tageskarte Bayern, können alle eigenen Kinder bzw. Enkel unter 15 Jahren ihr Fahrrad kostenlos mitnehmen. Dies ist innerhalb des MVV nur in Regionalzügen und S-Bahnen möglich.
Erhältlich ist die Fahrrad-Tageskarte Bayern an allen Verkaufsstellen sowie an allen Fahrkartenautomaten der Eisenbahnverkehrsunternehmen (DB, BOB, BRB, agilis, BLB, HLB, alex, VBG, EB und MERIDIAN) und den MVV-Automaten mit DB-Angeboten.

Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern
Die Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern gilt für die Fahrradmitnahme für eine einfache Fahrt bis zu 50 Kilometer zwischen Abfahrts- und Zielbahnhof bzw. bis zu 20 Kilometer für Hin- und Rückfahrt und ist in allen Regionalzügen in ganz Bayern (RB, RE, alex, BLB, BOB, BRB, Vogtlandbahn, HLB, EB, agilis) gültig.
Sie kostet 50 Prozent des gewöhnlichen Fahrpreises (= Kindertarif). Liegt der Preis für die gewählte Strecke über 5,– Euro (= Preis der Fahrrad-Tageskarte Bayern), erhalten Sie am Fahrausweisautomaten einen Hinweis mit der Bitte, die Fahrrad-Tageskarte Bayern zu wählen.
Bitte beachten: Die Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern gilt nur für Fahrten außerhalb von Verkehrsverbünden. Für die Fahrradmitnahme in Verbünden gelten die jeweiligenBeförderungsbedingungen.
Besitzen Eltern / Großeltern eine gültige Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern, können auch alle eigenen Kinder bzw. Enkel unter 15 Jahren ihr Fahrrad kostenlos mitnehmen.

Gilt für die Fahrrad-Tageskarte und Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern
Bitte beachten Sie Sperrzeiten und weitere besondere Beförderungsbedingungen für Fahrräder in den Verbünden. Für Gruppen ab fünf Personen wird eine Anmeldung empfohlen, die an jeder Verkaufsstelle möglich ist. Bitte beachten Sie auch regionale Sonderregelungen bzgl. der Fahrradmitnahme.

Tipps zur Fahrradmitnahme Tipps zur Fahrradmitnahme
Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) haben wir einige Tipps und Hinweise für Sie zusammengestellt:
Sprechen Sie andere Radler(innen) auf dem Bahnsteig an, um sich beim Einladen gegenseitig zu helfen.
Bei Zügen mit mehreren Fahrradabteilen verteilen Sie sich bitte gleichmäßig – dann geht das Einsteigen schneller.
Ihr Gepäck sollte möglichst schon vor dem Einsteigen vom Rad genommen sein, im Zug ist dies aus Platzgründen verpflichtend.
Steigen Sie in geordneter Reihenfolge möglichst zügig ein.
Sichern Sie Ihr Rad gegen Umfallen. Stellen Sie es in die vorhandenen Ständer, an die Abteilwand, oder lehnen Sie es platzsparend in Gegenrichtung an ein anderes Rad. So vermeiden Sie Transportschäden.
Klären Sie mit den anderen Radler(inne)n ab, wer wo aussteigt. Das ermöglicht, die Fahrräder optimal zu sortieren.
Bleiben Sie die ganze Fahrt über in der Nähe Ihres Fahrrades.

 

Weitere Informationen
Flyer (PDF)
Fahrzeiten (PDF)

- Werbung -
Bilder

Reisen mit dem Bayern-Ticket

Rad-Wander-Express Frankenland
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version