Sie befinden Sich hier:

Fürth: Ballzauber zwischen Banden

Bereits zum neunten Mal rufen die an den Schulen tätigen Jugendsozialpädagogen zur Teilnahme an der jährlichen Streetsoccer-Convention auf. An sieben Turniertagen zwischen dem 27. April und dem 6. Mai werden an den sechs teilnehmenden Schulen die jeweils besten Teams in jeder Altersklasse ermittelt, die dann zum großen Finale gegeneinander antreten.

Beim Streetsoccer handelt es sich um die moderne Variante des Straßenfußballs. Es wird in einem sogenannten Court gespielt, der an jedem Turniertag in einem anderen Schulhof auf- und wieder abgebaut wird. Die mobile Arena hat eine Größe von etwa zehn mal 15 Metern und braucht deshalb wenig Platz. Die Regeln sind einfach. Gespielt wird drei gegen drei ohne Torhüter, mit Bande, aber ohne Abseits. Ein Spiel dauert drei bis sechs Minuten.

Insgesamt werden rund 350 Mädchen und Jungen zwischen neun und 16 Jahren zum „Fußball im Käfig“ antreten. Dabei geht es nicht nur um Tore und die begehrten Wanderpokale, sondern auch um die sozialen Aspekte des Sports wie Fairplay und Teamfähigkeit.

Unterstützt wird das Turnier unter anderem durch den Bayerischen Landes-Sportverband Mittelfranken, durch Fördervereine und Elternbeiräte sowie das Fürther Unternehmen Uvex.

Der Spielplan im Einzelnen: Heute, 11.30 Uhr, Grundschule Frauenstraße; Mittwoch, 29. April, 13.30 Uhr, Grundschule Rosenstraße; Donnerstag, 30. April, 13.45 Uhr, Hans-Böckler-Wirtschaftsschule; Montag, 4. Mai, 13.30 Uhr, Mittelschule Otto-Seeling-Promenade; Dienstag, 5. Mai, 11.30 Uhr, Mittelschule Soldnerstaße; Mittwoch, 6. Mai, 10 Uhr, Finale Grundschulen, 14 Uhr, Finale Mittelschulen in der Mittelschule Soldnerstaße.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Fürth
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version