Sie befinden Sich hier:

Genießen und Gutes tun: Der Kulturwein 2015

Der neue Jahrgang des Nürnberger Kulturweins ist da: Wer ihn probieren möchte, kann am Mittwoch, 6. Mai 2015, um 19.30 Uhr in die Werkstatt 141 „Auf AEG“, Muggenhofer Straße 141 zur Verkostung kommen. Die Anmeldung für die Weinprobe mit musikalischer Umrahmung und einem Weinseminar ist telefonisch unter 09 11 / 6 50 94 93 oder per E-Mail an kulturbuero.muggenhof@stadt.nuernberg.de möglich. Der Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit e.V., der die Arbeit des Amts für Kultur und Freizeit unterstützt, entwickelte die Idee zu diesem Kulturwein mit dem Partner ebl-naturkostläden. Ein Euro pro verkaufter Flasche kommt kulturellen Projekten zugute.

Kultur verbindet Menschen. Gerade Flüchtlinge brauchen aktuell Förderer. Darum unterstützt der Verein mit der Aktion 2015 die Flüchtlingsarbeit in Nürnberg, insbesondere Projekte für Begegnung und Sprachförderung. Außerdem wird die Mobile Buchwerkstatt für Kinder im dritten Jahr gefördert.

Die Etiketten des Weins werden – jährlich wechselnd – von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region gestaltet. Dieses Jahr stammen sie von dem Künstler und Grafiker Zecarias Tedros. Er kommt aus Eritrea und lebt mittlerweile als anerkannter Flüchtling hier. In seinem Heimatland war er Produzent und Moderator von Kindersendungen. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler arbeitete für Kinderhilfsprojekte von UNICEF und der Weltbank in Eritrea. Als Zeichner, Karikaturist und Illustrator geriet der kritisch engagierte Künstler politisch immer mehr unter Druck und musste aus seiner Heimat fliehen.

Die Weine – rot, weiß und rosé – kommen aus dem Languedoc. Auf ihrem Weingut „Gens et Pierres“ („Menschen und Steine“) produzieren Peter Riegel und Jean Natoli biologische Weine. Aus dem Glas Sud-Sud Rosé IGP 2014 duftet es nach Johannisbeeren und Himbeeren. Die Rebsorten sind Grenache Noir, Mourvèdre und Syrah. Der Nord-Sud Blanc 2014 ist fein abgestimmt aus den Rebsorten Grenache Blanc, Roussanne, Marsanne, und Sauvignon Blanc – ein eher mediterran üppiger Weißwein, ergänzt von einem Sauvignon von der Loire. Unkompliziert mit Stil verhält sich der Sud-Sud Rouge IGP 2014: Duft nach Veilchen, Pflaumen und dunklen Früchten und ein Geschmack nach reifer Brombeere. Er besteht aus den Rebsorten Carignan, Merlot, Syrah und Grenache.

Der Eintritt zur Weinverkostung kostet 18 Euro, ermäßigt 14 Euro, mit Nürnberg-Pass 10 Euro. Erhältlich ist der neue Kulturwein in allen ebl-Naturkost-Filialen zum Preis von jeweils 6,95 Euro.

 

Weitere Informationen unter:
www.kuf-kultur.de/kulturwein, www.ebl-naturkost.de

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version