Sie befinden Sich hier:

Neues Sommerprogramm „Kultur&Freizeit” in Nürnberg

Das Amt für Kultur und Freizeit (KUF) präsentiert sein breites Angebot für den Sommer 2015. Auf 96 Seiten findet man Veranstaltungen und Kurse von Mai bis August. Die neue Programmzeitschrift liegt in allen Kulturläden, vielen städtischen Dienststellen sowie gastronomischen Einrichtungen ab sofort kostenlos aus und ist unter www.kuf-kultur.de abrufbar. Zu den Höhepunkten zählen das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne, die Aktionswoche „Bäume für die Menschenrechte“ sowie zahlreiche Stadtteilfeste und Konzerte.

Die Sommer- und Stadtteilfeste der Kulturläden locken nach draußen. Dabei lernt man die Nachbarschaft kennen und bekommt Informationen, was im Stadtteil alles geboten ist. Das kulinarische Angebot und die bunten Bühnenprogramme runden die Feste ab. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die Hofflohmärkte in mittlerweile 17 Gebieten. Eine Übersicht aller Feste und Märkte findet man unter www.kuf-kultur.de/hofflohmaerkte und www.kuf-kultur.de/stadtteilfeste.

Das Erfahrungsfeld taucht ab 1. Mai in seiner 21. Saison in die Welt des Wassers ein. Über 20 Wasser-Stationen gehen dem nassen Element auf die Spur. Veranstaltungen und Werkstätten ergänzen die rund 100 Stationen. In der Woche vom 11. bis 19. Juli werben die Initiativen „Bäume für die Menschenrechte“ in den Stadtteilen mit Aktionen für die Einhaltung der Menschenrechte – weltweit ein Dauerthema.

Kulturen entdecken

Seit sechs Jahren sind die „Kurdischen Kulturtage“ fester Bestandteil im Kulturkalender Nürnbergs. Ziel ist es, die kurdische Kultur bekannter zu machen und den Dialog zu pflegen. Konzerte, eine Podiumsdiskussion, ein kurdisches Nomadenzelt, traditionelle Speisen und eine Fotoausstellung bilden das Programm vom 13. bis zum 16. Mai in der Villa Leon.

Die „Dias de Cin Español – Spanische Filmtage Nürnberg“ vom 15. bis 17. Juli auf dem ehemaligen AEG-Gelände präsentieren hochkarätige spanische Kinofilme mit einem spannenden Rahmenprogramm: Kinder-, Kurz- und Animationsfilme, Dokumentarfilme und Live-Musik. Alle Filme werden im Original mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Über die vielfältigen Kulturen Afrikas informiert man sich bei AKWABA, den Afrika-Tagen vom 10. bis 25. Juli. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten in Nürnberg statt. Aktuelle Informationen sind unter www.nifa-bayern.de zu finden.

Musik an allen Orten

Musikinteressierte kommen voll auf ihre Kosten: An Nürnbergs wahrscheinlich schönster Brücke am Alten Kanal findet am 27. Juni die Kanalsinfonie statt, eine Veranstaltung des Kulturladens Gartenstadt. Der Kulturladen Röthenbach lockt mit Rock und Jazz zu den „Sommersounds“ im Juni und Juli in seinen Garten. Im „südpunkt“ besucht man entweder ein Konzert mit Hali Alizadeh und seiner Daf Rahmentrommel oder lernt das Instrument in einem Workshop gleich selbst. Internationale Marimba-Seminare und Events stehen im Mittelpunkt im Gemeinschaftshaus Langwasser.

Die Musikschule zeigt das Können ihrer jungen Schülerinnen und Schüler auf der Wöhrder Wiese am 21. Mai mit einem Konzert, bei dem 2 000 Kinder singen. Im Schloss Almoshof starten ab 27. Mai die Biergarten-Konzerte. Mit einer Benefiz-Konzertreihe im Kulturladen Ziegelstein werben Musikerinnen und Musiker ab 8. Mai um Unterstützung für junge Flüchtlinge in Nürnberg. Das Programm reicht von Jazz bis Gospel, jiddischem Klezmer, Rhythm&Blues bis zu japanischen Liedern und Folk-Klängen aus aller Welt.

Ausstellungen und Kräuterkunde

Bildende Kunst gibt es ab 8. August beim 13. Nürnberger Kunstsymposium in Schloss Almoshof zu bestaunen. Über 20 Künstlerinnen und Künstler arbeiten zwei Wochen im gesamten Schloss. In den „Offenen Atelierstunden“ hat man die Möglichkeit, ihnen über die Schulter zu schauen.

„Sind wir nicht alle ein bisschen anders?“ lautet der Titel einer Fotoausstellung im „südpunkt“, die das Bewusstsein für die Vielfältigkeit und das Miteinander in der Gesellschaft schärfen will.

Das richtige Maß an Sport und Wege der Trauerbewältigung besprechen Männer in eigenen Männer-Gruppen im Loni-Übler-Haus. Wie man Kräuter in der Küche und für die Gesundheit einsetzt, erfährt man in der Kräuterakademie, die ab 25. Juni im Kulturladen Zeltnerschloss stattfindet.

Weitere Informationen unter www.kuf-kultur.de

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version