Sie befinden Sich hier:

„Faszination Wasser“ im Erfahrungsfeld in Nürnberg

Vom 1. Mai bis 31. August 2016 macht das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne die „Faszination Wasser“ erlebbar. Neue Programmpunkte vertiefen das Thema der vergangenen Saison. Wie wandelbar das nasse Element ist, zeigen erstmals auch Angebote zur gefrorenen Version, dem Eis. An über 30 Wasserstationen, darunter zehn neuen, können Besucherinnen und Besucher „Wirbel und Wellen, faszinierende Tropfen-Phänomene, bezaubernde Formen von Schneekristallen und vieles mehr entdecken“, so Claus Haupt, Leiter des Erfahrungsfelds. Zudem gibt es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Werkstätten, Theater, Aktionstagen und vielem mehr. Im Vorjahr lockte das Thema „Wasser“ über 92 000 Besucherinnen und Besucher auf die Wöhrder Wiese.

Neue Stationen und Veranstaltungen rund um Wasser und Eis
„Nachdem es im letzten Jahr so viel Zuspruch gab, wollten wir unseren wertvollsten Rohstoff noch einmal aus anderen Perspektiven beleuchten. Wasser hat viele faszinierende Eigenschaften. Bei uns können Besucherinnen und Besucher sie mit allen Sinnen erfahren, indem sie einfach selbst ausprobieren“, sagt Claus Haupt. Im neuen Eislabor beschäftigen sich vor allem kleine Gäste mit den Besonderheiten von Eis und dessen Übergang zurück in den flüssigen Zustand. Jugendliche und Erwachsene können im Wasserlabor über Versuche zu verschiedenen Phänomenen staunen. Zudem kann man Wasserstraßen bauen, Wasserstrahlen lenken, ein Containerschiff beladen, im „Erfahrungsfeld-Meer“ angeln oder etwas über das Gedächtnis des Elements lernen. Rund hundert pädagogisch betreute Stationen schaffen einen spielerischen Zugang zu den Sinnen des Menschen, den Gesetzen der Natur und dem Miteinander von Mensch und Umwelt.

Auch im Rahmenprogramm hält das Thema „Wasser“ Einzug: So entstehen beim Hanji-Färben oder Marmorieren bunte Kunstwerke. Eine Werkstatt widmet sich der alten Handwerkskunst des Wasserradbaus. Aus „Müll“ werden kreative Boote gebastelt. Und wie man einen Wassereimer auf dem Kopf transportiert, zeigen im Juli die afrikanischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erfahrungsfelds während der „Akwaba“-Afrikatage. Zudem locken auch wieder Klassiker wie Anne Klinges Hand- und Fußtheater (7. bis 10. Juni), die Tage des Handwerks mit der Handwerkskammer für Mittelfranken (25. und 26. Juni) und der N-Ergie-Aktionstag (16. Juli).

Die Erfahrungsfeld-Akademie hält ebenfalls neue Angebote bereit. Seminare und Themenführungen wie „Älter werden“, „Führung erfahren“ und „Gut, dass Sie dabei sind“ beleuchten pädagogische und berufliche Zusammenhänge in einer besonderen Fortbildungsatmosphäre.

Zusammenarbeit ermöglicht reichhaltiges Programm
Das Erfahrungsfeld ist ein Projekt des Amts für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg, Abteilung kulturelle und politische Bildung. Zusätzlich unterstützen jedes Jahr viele langjährige Sponsoren das Erfahrungsfeld bei der Realisierung seines Saisonprogramms. Neben der Basisfinanzierung durch die Stadt Nürnberg trägt auch die gute Zusammenarbeit mit der N-Ergie Aktiengesellschaft dazu bei, dass die Eintrittspreise moderat bleiben und finanzielle Flexibilität, zum Beispiel für die Anschaffung neuer Stationen, gegeben ist. „Die N-Ergie ist zum 16. Mal als Sponsor mit dabei. Durch unser Engagement sind wir noch näher bei den Menschen in der Region und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Mit dem Schwerpunktthema fühlen wir uns als Wasserversorger natürlich besonders verbunden“, sagt Dr. Heidi Willer, Pressesprecherin der N-Ergie Aktiengesellschaft. Das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg stellt unter anderem den Modellbach und ein Wasserschöpfrad-Modell zur Verfügung. „Besonders der Modellbach zeigt, dass der Aufwand, den wir für den Gewässerschutz betreiben, sich lohnt. Sieht man hier die vielen kleinen Lebewesen, wird einem klar, dass es jede Menge Leben im Wasser gibt, dass es zu schützen gilt“, sagt Ulrich Fitzthum, Leiter des Wasserwirtschaftsamts.

Dem Förderverein des Erfahrungsfelds sind unter anderem die neue Station „Aufsteigende Blasen“ und die Veranstaltung „Cyberkrank!“ mit Hirnforscher Manfred Spitzer zu verdanken. Letztere findet am 27. Oktober in Zusammenarbeit mit dem Thalia-Buchhaus Campe statt. Weitere Sponsoren sind das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, die „Nürnberger Nachrichten“, die VAG Verkehrsaktiengesellschaft, die Handwerkskammer für Mittelfranken und die wbg Nürnberg GmbH.

 

Weitere Informationen in der Programmzeitung und unter www.erfahrungsfeld.nuernberg.de.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version