Sie befinden Sich hier:

Mainschleifenbahn nun wieder an jedem Sonn- und Feiertag unterwegs

Am 1. Mai startet die Mainschleifenbahn in die Saison 2016. Der rote Schienenbus Baujahr 1960 pendelt dann wieder an jedem Sonn- und Feiertag zwischen dem DB-Umsteigebahnhof Seligenstadt bei Würzburg und Volkach-Astheim. Die Fahrt auf der 10 km langen Nebenbahn dauert eine knappe halbe Stunde. Für die Fahrgäste hat die nostalgische Reise im Stil der 60er Jahre einige ungewöhnliche Ausblicke in die weinfränkische Landschaft parat, die Autofahrern verborgen bleiben - so derzeit die Obstbaum- und Quittenblüte in den Astheimer Rangen.

Unverändert geblieben sind auch 2016 die familienfreundlichen Fahrpreise und der Fahrplan. Die Mainschleifenbahn fährt wieder in Seligenstadt b.W. um 10.45 Uhr, 12.45 Uhr, 14.45 Uhr und 16.45 Uhr ab. Reisende, die mit der DB (z.B mit dem Bayernticket) nach Seligenstadt kommen, erhalten einen Nachlass auf den Fahrpreis. In Volkach Astheim geht der rote Schienenbus um 12.00 Uhr, 14.00 Uhr, 16.00 Uhr und 17.45 Uhr auf die Reise. In Seligenstadt bestehen günstige Anschlüsse an die Züge der Mainfrankenbahn von und nach Würzburg.

Die Mainschleifenbahn ist ein zu 100 % ehrenamtlich betriebenes Projekt. Freiwillige retten die 1909 eröffnete Strecke vor über fünfzehn Jahren vor dem Abbruch und setzten sie wieder Instand. Seit 2003 pendelt die Schienenbusgarnitur des Fördervereins auf dieser landschaftlich reizvollen Strecke. Das Interesse an der einst totgesagten Nebenbahn war auch 2015 ungebrochen. Inzwischen reist fast jeder fünfte Fahrgast über Seligenstadt mit der Bahn an. Auf Nachfrage werden wochentags auch Sonderfahrten angeboten.

Rotes Blinklicht am Bahnübergang bedeutet „HALT
Und sollte es der eine oder andere Autofahrer vergessen haben: auch an der Mainschleife bedeutet rotes Blinklicht am Bahnübergang „Halt“! Schienenfahrzeuge können nicht ausweichen und haben einen langen Bremsweg.

In Volkach bekommt man mit der DB Fahrkarte zusätzlich Nachlass z.B. beim Besuch der Museen Kartause Astheim bzw. Barockscheune, bei der Wallfahrtskirche Maria im Weingarten, beim Gasthof Behringer und beim Stadtrundgang des Tourismusbüros.

Nutzen Sie das BAYERN-Ticket - bis zu 5 Personen, ganz Bayern, ab 8,60 Euro für Hin- und Rückfahrt!

Informationen im Internet unter www.mainschleifenbahn.de, www.bahn.de/regio-franken und über die Touristinformation Volkach (09381/40112)

 

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express - verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie "Bamberg - Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt").
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 umsteigfreie Verbindung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG)
Die BEG bewegt das Bahnland Bayern Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. "Bahnland Bayern" soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto "Bahnland Bayern – Zeit für dich" werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne "Wir bewegen das Bahnland Bayern" möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg

Mit dem Oldtimer-Schienenbus Baujahr 1960 durch blühende Obstbaumfelder mitten hinein in das Herz der fränkischen Weinlandes: die Mainschleifebahn macht es möglich – ab sofort an jedem Sonn- und Feiertag.

- Werbung -
Bilder

Modern trifft auf historisch: Der moderne Zug der MAINFRANKENBAHN (Elektrotriebwagen 440) trifft auf den historischen Schienenbus der MAINSCHLEIFENBAHN am Bahnhof Seligenstadt b. W. (Quelle: IGM Mainschleifenbahn)

Mit dem Oldtimer-Schienenbus Baujahr 1960 durch blühende Obstbaumfelder mitten hinein in das Herz der fränkischen Weinlandes: die Mainschleifebahn macht es möglich – ab sofort an jedem Sonn- und Feiertag (Quelle: IGM Mainschleifenbahn)

Mainfrankenbahn - Maintal nähe Himmelstadt

Main-Spessart-Express bei Gemünden

Reisen mit der Bahn - Die Zeit gehört Dir!

Bahnnetz Mainfrankenbahn + Main-Spessart-Express

MAINFRANKENBAHN & MAIN-SPESSART-EXPRESS fahren für das BAHNLAND BAYERN
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version