Sie befinden Sich hier:

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express die fränkischen Weinfeste besuchen

Wo die Götter am liebsten feiern: "Fränkischer Weinfestkalender 2016" präsentiert knapp 450 ausgewählte Feste in Franken.
Franken gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Am Main, zwischen sonnigen Weinbergen und stimmungsvollen Fachwerkhäusern, versteht man zu feiern. Im neuen Fränkischen Weinfestkalender 2016 sind 448 der empfehlenswertesten und schönsten Weinfeste der liebenswerten Region übersichtlich zusammen gefasst. Von April bis November gibt es jedes Wochenende große Weinfeste, lauschige Hoffeste oder urige Altstadtfeste, bei denen die jungen und frischen fränkischen Tropfen im Mittelpunkt stehen. Die bekanntesten Feste sind wohl das Gerolzhöfer Weinfest in „Frankens größter Weinstube“, das Würzburger Weindorf oder die pfiffigen Altstadt-Weinfeste in Zeil am Main und Prichsenstadt. Die Wein-Party am Pfaffenberg Ende Juli ziert das Titelbild des neuen Kalenders - das Bürgerspital zum Hl. Geist in Würzburg als Veranstalter feiert in diesem Jahr das 700-jährige Bestehen.
Der Fränkische Weinfestkalender hat diese und alle vom Fränkischen Weinbauverband zertifizierten Feste sowohl alphabetisch nach Orten als auch chronologisch nach Datum geordnet und zusammengestellt.

Mobilitätspartner des Frankenwein: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express - Anreise mit der Bahn
Etliche Weinfeste sind mit Bahn und Bus gut zu erreichen; mit der Bahn als Mobilitätspartner gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel.

Anreise mit der Bahn
Peter Weber (zuständig für das Marketing der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express): „Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ so lautet das Motto der Bahn. Nutzen Sie für Ihre Weinfestbesuche die Bahn: Entspannend, bequem und ohne Parkplatzsorgen! Beginnen Sie Ihre Fahrt mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express.
Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express bestehen zahlreiche Direktverbindungen bis tief in die Nacht in die fränkischen Städte und Gemeinden.
Reisen Sie gemeinsam an – da wird die Anreise schon zum Erlebnis und man kann sich bereits bei der Fahrt auf das Weinfest einstimmen!“

Weitere Infos gibt es unter: www.fraenkischer-weinfestkalender.de und www.bahn.de/regio-franken

Erhältlich ist der 90-seitige Fränkische Weinfestkalender in Franken überall dort, wo es Zeitschriften gibt für 2,90 €; außerdem kann er im Internet unter www.fraenkischer-weinfestkalender.de gegen eine Schutzgebühr von 4,50 Euro (inkl. Zustellkosten) bezogen werden.

Nutzen Sie das Bayern-Ticket
Und noch ein Anreisetipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 8,60 Euro für Hin- und Rückreise!

Mit dem Bayern-Ticket können Sie den jeweiligen Stadtverkehr (Straßen- und U-Bahnen, Busse,…etc) gratis nutzen!

Ermäßigungen für Bahnfahrer
Kooperationspartner der Bahn bieten für Kunden der Bahn zudem interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Partnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen.
Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher, Mainfränkisches Museum,….), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern.
Ermäßigungen gibt es in Schweinfurt unter anderem bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.
In Aschaffenburg gibt es das größte Netz von Partnern: Beispielhaft seien das Schlossmuseum, das Pompejanum, das Stiftsmuseum und die Kunsthalle Jesuitenkirche genannt – daneben auch bei etlichen Partner aus dem Bereich der Gastronomie.
In Bamberg halten erhalten Bahnkunden im historischen Museum und im Naturkundenmuseum eine Ermäßigung beim Eintritt beim Vorzeigen der aktuellen Bahnfahrkarte.
Peter Weber: "Aschaffenburg, Würzburg Schweinfurt und Bamberg ist mit unserem Premiummarken Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express mindestens stündlich bequem und günstig zu erreichen. Bei zahlreichen Partner im Bereich Kultur, Gastronomie und weiteren Sparten erhalten Bahnkunden einen Rabatt nicht nur in den aufgezeigten Metropolen, sondern auch in zahlreichen weiteren Städten (Karlstadt, Gemünden, Lohr) und Gemeinden (z.B. Veitshöchheim, Marktbreit)“
Informieren Sie sich in unseren Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern (z.B. Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen.

 

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express - verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie "Bamberg - Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt").
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG)
Die BEG bewegt das Bahnland Bayern Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. "Bahnland Bayern" soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto "Bahnland Bayern – Zeit für dich" werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne "Wir bewegen das Bahnland Bayern" möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg

- Werbung -
Bilder

(v.l.n.r.)Peter Weber von der Bahn, Fränkische Weinkönigin Christina Schneider und Weinbaupräsident Artur Steinmann

Weinfestkalender 2016

Mainfrankenbahn - Maintal nähe Himmelstadt

Main-Spessart-Express bei Gemünden

Reisen mit der Bahn - Die Zeit gehört Dir!

Bahnnetz Mainfrankenbahn + Main-Spessart-Express.jpg)
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version