Sie befinden Sich hier:

Stadtwurst, die Wurst zur fränkischen Brotzeit.

Gerade jetzt zur Biergarten- und Kellerzeit wieder aktuell.

Die Stadtwurst (fränkisch: Schdaddwoschd) ist eine Brühwurst-Spezialität aus Franken. Es gibt sie grob oder fein, geräuchert oder „weiss“.

Stadtwurst kann heiß und kalt gegessen werden. Als Brotzeit wird sie meistens kalt mit Brot und Senf gegessen. Oder natürlich warm z.B. mit frisch geriebenem Meerrettich. Sehr beliebt in Franken ist der "Stadtwurst mit Musik" genannte Wurstsalat: hierzu wird die Wurst in dünne Scheiben geschnitten, mit Essig und Öl mariniert und mit Pfeffer und gehackten Zwiebeln bestreut. Man kann auch noch etwas kleingehackten Schittlauch drübertun. Und natürlich gehört ein kühles Bier dazu.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version