Sie befinden Sich hier:

Die MAINFRANKENBAHN verkauft Luftballons zu Gunsten der Bahnhofsmission

Die Bahn schätzt das soziale Engagement der Bahnhofsmission, weil es das Dienstleistungsangebot der Bahn hervorragend ergänzt. Das betonte Robert Feldner, Produktverantwortlicher der Mainfrankenbahn (DB Regio Franken) der DB Regio AG bei der kürzlich erfolgten Spendenübergabe von jeweils 500 Euro an die Schweinfurter und Würzburger Bahnhofsmissionen. Denn Bahnhofsmission hilft jedem, sofort und gratis – häufig zu Uhrzeiten, zu denen andere Dienststellen nicht erreichbar sind. Die Mitarbeitenden unterstützen Reisende beim Ein- und Aussteigen, helfen auf Wunsch bei der Planung von Reisen, damit alle sicher ans Ziel kommen. So können auch viele Bürger mit Behinderung die Verkehrsmittel der Bahn nutzen und ältere Menschen bleiben länger mobil. Für viele Hilfesuchende ist die Bahnhofsmission die nächste Anlaufstelle. Für manche der letzte Rettungsanker. Das gilt besonders für jene Menschen, deren Leben nicht mehr auf Schienen verläuft und die mit ihrer Not überfordert sind. Mehr als 38.000 Mal erhielten Menschen innerhalb des vergangenen Jahres allein in Würzburg Hilfe bei der Bahnhofsmission.

Bei verschiedenen Veranstaltungen hatten Mitarbeiter der Mainfrankenbahn Luftballons verkauft. So kam die Spende für die beiden Bahnhofssozialdienste zusammen. Die Mainfrankenbahn engagiert sich ebenfalls bei Kinder- und Jugendeinrichtungen, Hilfestationen von Caritas und Diakonie sowie weiteren sozialen Einrichtungen (z.B. DAHW). Sie übernimmt damit auch soziale Verantwortung und weiß sich mit der Region verbunden (www.bahn.de/mainfrankenbahn).

- Werbung -
Bilder

Robert Feldner, Produktverantwortlicher der Mainfrankenbahn (DB Regio Franken) der DB Regio AG bei der kürzlich erfolgten Spendenübergabe an die Schweinfurter und Würzburger Bahnhofsmissionen. Im Bild (v.l.n.r.): Barbara Leim (Bahnhofsmissionsmitarbeiterin), Robert Feldner (Produktverantwortlicher der Mainfrankenbahn), Kilian Bundschuh (Bahnhofsmissionsmitarbeiter), Michael Lindner-Jung (Einrichtungsleiter der Bahnhofsmission Würzburg) (Pic by Peter Weber)
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version