Sie befinden Sich hier:

Mit dem Fahrrad durch Erlangens grüne Oasen

In Erlangen muss man die Stadt nicht einmal verlassen, um einen Ausflug in die Natur zu unternehmen. In der „grünsten Großstadt Bayerns“ ist gut die Hälfte der Gesamtfläche der Stadt grün – dazu zählen neben Wiesen und Wäldern auch über 2,5 Quadratkilometer Erholungsfläche.

Damit Besucher und Einheimische diese herrlichen Parks und Gärten in Ruhe erkunden können, gibt es jetzt eine einmalige Fahrradführung. Neben dem bekannten Erlanger Schlossgarten und dem Botanischen Garten führt die Tour auch zu unbekannteren grünen Schätzen wie dem ältesten Erlanger Freibad, einem versteckten romantischen Hotelgarten oder einem fast hundert Jahre alten Biergarten. Die Teilnehmer können die erholsame Wirkung der Erlanger Alleen genießen, seltene Pflanzen in den Naturschutzgebieten betrachten und ihre Sinne im Aromagarten verwöhnen.

Die Führung bringt die Fahrradfahrer zu den Schwabach-Auen sowie zum Kirchner-Skulpturengarten und bietet die Möglichkeit, sich mit einem kühlen Radler an den Bierkellern des idyllischen Burgbergs zu erfrischen. Die Führung kann zu einem individuellen Termin gebucht werden, feste Termine sind der 23. Juni und der 21. Juli. Für eine mehrtägige Erkundung von Erlangens grünen Oasen bietet der Tourismus und Marketing Verein ein Komplettpaket ab 73 Euro an.

Auch auf eigene Faust sind die Erlanger Parks und Gärten leicht zu erkunden. So entführt beispielsweise die Ausstellung „Brazilian Nature“ im Botanischen Garten ihre Besucher in die vielfältigen brasilianischen Lebensräume.

 

Weitere Informationen
www.erlangen-marketing.de

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Erlangen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version