Sie befinden Sich hier:

Lauf: Wenzelschloss für Bürger Offen

„Das Laufer Wenzelschloss ist ab sofort für Bürger offen“, freute sich Dr. Markus Söder, Finanzminister bei der Unterzeichnung einer Nutzungsvereinbarung mit dem ersten Bürgermeister der Stadt Lauf, Benedikt Bisping am Montag. „Wir wollen unser reichhaltiges kulturelles Erbe erhalten und mit Leben erfüllen“, betonte Söder. Der Freistaat stellt außerdem 40.000 Euro für die Renovierung des historisch bedeutsamen Wappensaals zur Verfügung.

Zunächst soll die Stadt im Rahmen der Vereinbarung über eine Zwischennutzung Burginnenhof und Wappensaal nutzen können. In dem historischen und romantischen Wappensaal kann dann z. B. auch geheiratet werden.

Das Wenzelschloss ließ Kaiser Karl IV. im 14. Jahrhundert als Zwischenstation der Goldenen Straße zwischen Nürnberg und Prag errichten. Das Schloss ist eines der am besten erhaltenen Bauwerke des ausgehenden Mittelalters. Besonders imposant und einmalig auf der Welt ist der um 1360 entstandene „Wappensaal“ im Ostflügel mit über 120 gut erhaltenen Farbreliefs von Wappen bedeutender Grafschaften, Territorien, Bistümer und Städte. Die noch nicht ganz fertiggestellte Burg fiel bereits 1373 kam an die Wittelsbacher. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts gelangte sie in den Besitz der Nürnberger Herrscher. Seit 1985 wurde das Schloss von der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg als „Außenstelle Lauf“ genutzt. Nach dem Ausbau seiner Nürnberger Gebäude hat die Akademie das Schloss als Außenstelle aufgegeben. Nun wurde der Weg frei gemacht für eine neue Nutzung der ehemaligen Kaiser-Anlage.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version