Sie befinden Sich hier:

Praxisseminare im Freilandmuseum Fladungen: Schablonenmalerei und Lehmbau

Im Rahmen des Programms „Museum erleben“ können Besucher des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen alte Handwerkstechniken erlernen. „Schablonenmalerei“ und „Lehmbau“ sind dort im Juli die Themen zweier Praxisseminare.

Schablonenmalerei
Erschwingliche Tapeten hielten in die Wohnungen der einfachen Bevölkerung erst im vergangenen Jahrhundert Einzug. Davor wurden Wände kunstvoll bemalt. Eine Technik, die dabei zum Einsatz kam, war die Schablonenmalerei. Unter der Leitung von Wolfgang Memmel kann man diese am Samstag, den 2. Juli von 10 bis 17 Uhr im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen bei einem Praxisseminar erlernen. Der Preis pro Teilnehmer beträgt 32 Euro inklusive Museumseintritt.

Lehmbau-Seminar mit Lehmbackofen
Als Möglichkeit für gesundes Wohnen ist traditioneller Lehmbau heute wieder aktuell. Historische und moderne Lehmbautechniken stellt Baubiologin und Diplom-Ingenieurin Marianne Schreiner am Samstag, den 16. Juli und Sonntag, den 17. Juli jeweils von 10 bis 16 Uhr, beim zweitägigen „Lehmbau-Seminar mit Lehmbackofen“ vor. Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich pro Person auf 95 Euro inklusive Museumseintritt und zuzüglich Materialkosten. Über Übernachtungsmöglichkeiten informiert die Tourist-Info Fladungen, Marktplatz 1, 97650 Fladungen. Telefon: 09778 / 91 91 11, E-Mail: info@fladungen-rhoen.de.

Anmeldung und weitere Informationen
Die Anmeldung für beide Praxisseminare erfolgt bei der vhs Rhön und Gra bfeld telefonisch unter der Nummer 09776 / 70 90 980 oder per E-Mail an post@die-vhs.de. Arbeitskleidung ist jeweils selbst mitzubringen. Veranstaltungsort im Freilandmuseum Fladungen ist beide Male die Aktionsscheune im „Dreiseithof aus Leutershausen“.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version