Sie befinden Sich hier:

Musical Aeronauticus der Cadolzburger Burgfestspiele hat Halbzeit erreicht.

Um es vorweg zu sagen –während der Aufführung wird nicht geflogen. Weder vom Flugpionier, noch seiner Sperrholzmaschine noch den anderen Darstellern in ihren Batman-Kostümen. Nur Papierschwalben sind in der Luft.

Aber ansonsten kann das Musical über den fränkischen Flugpionier begeistern. Was das Team der Cadolzburger Burgfestspiele da auf die Beine gestellt hat verdient allen Respekt. Ein absolut perfektes Musical. Und wie es sich für ein Musical gehört, verschmelzen hier Elemente eines Dramas mit Text, Gesang, Tanz und Musik zu einer Einheit.
In acht Szenen wird in rasantem Themenwechsel eine Geschichte erzählt. Erst spielt die Handlung in Deutschland, in der zweiten Hälfte in Amerika.
In Franken geboren und aufgewachsen beschäftigt sich der etwas verträumte junge Gustav Weißkopf schon immer mit dem Fliegen. Aber das Leben spielt nicht gut mit ihm und er wandert über diverse Stationen in die USA aus. Und besessen von der Idee eines Motorfluges und als Anhänger Lilienthals konstruiert der Franke auch diverse Fluggeräte. Er muss mit vielen Widrigkeiten kämpfen, bis er endlich in die Luft abheben kann.

Ein interessanter Stoff, eine gute Regie, eine gute Darstellung und fantastische Stimmen machen den Abend zusammen mit der Atmosphäre der Cadolzburg an einem warmen und regenfreien Sommerabend zu einem gelungenen Erlebnis.

Die Veranstaltung ist absolut sehenswert!

 

Das Musical Aeronauticus findet noch bis zum 03.08.2013 in Cadolzburg statt. Tickets gibt es hier

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version

 

Helga (nicht überprüft)
Aeronauticus ist echt super!

Aeronauticus ist echt super! Wollte sogar ein zweites Mal reingehen. Leider sind alle guten Sitzplätze inzwischen ausgebucht. Schade!