Sie befinden Sich hier:

Deutscher Kabarettpreis 2013

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutsche Kabarettpreises sind gekürt. Der von der Stadt Nürnberg gestiftete und vom Nürnberger Burgtheater vergebene Preis besteht aus einem Haupt-, einem Förder- und einem Sonderpreis. Der mit 6 000 Euro dotierte Hauptpreis geht für das Jahr 2013 an den Schweizer Kabarettisten Andreas Thiel. Mit dem Förderpreis des Deutschen Kabarettpreises, dotiert mit 4000 Euro, wird 2013 der Kabarettist und Autor Tilman Birr ausgezeichnet. Der Sonderpreis des Deutschen Kabarettpreises für das Jahr 2013, dotiert mit 2 000 Euro, geht an die Musik-Kabarettistin Tina Häussermann.

Die Auszeichnungen werden bei der Preisverleihungsfeier am Samstag, 11. Januar 2014, um 20 Uhr in der Nürnberger Tafelhalle im KunstKulturQuartier, Äußere Sulzbacher Straße 62, vom Sonderpreisträger des Vorjahres, Sebastian Krämer, überreicht, der den Abend moderieren wird. Die Künstler und die Künstlerin werden bei der Verleihung anwesend sein und Ausschnitte aus ihren ausgezeichneten oder aktuellen Programmen präsentieren.

Schriftliche Kartenbestellungen für die Verleihung für maximal zwei Eintrittskarten pro Person können bis 31. Oktober 2013 an die Tafelhalle im KunstKulturQuartier (Verwaltung), Königstraße 93, 90402 Nürnberg, geschickt werden. Der Kartenpreis beträgt 25 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Gehen mehr Kartenwünsche ein als Plätze zur Verfügung stehen, werden die Plätze nach Ablauf der Einsendefrist unter allen Einsendern ausgelost. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Eine Zusammenfassung der Verleihung des Deutschen Kabarettpreises ist am Freitag, 17. Januar 2014, von 14.05 bis 15 Uhr in der Sendung „radioSpitzen“ auf Bayern 2 zu hören. Eine Wiederholung gibt es am Samstag, 18. Januar, von 20.05 bis 21 Uhr ebenfalls auf Bayern 2.

 

Weitere Informationen im Internet:
www.andreasthiel.ch
www.tilmanbirr.de
www.tinahaeussermann.de

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version