Sie befinden Sich hier:

Ostheimer Bobby-Car-Sportler weiter auf Erfolgskurs

Die Ostheimer Bobby-Car-Piloten steuern auch in dieser Rennsaison Podestplätzen entgegen. Vom vierten Lauf in Michelbach brachten die risikofreudigen Fahrer wieder zwei Pokale und wertvolle Punkte für die Weltrangliste nach Hause. Das sichert besonders viel Spannung bei den Bayerischen Bobby-Car-Meisterschaften, die der junge Sportverein am 14./15. September bereits zum zweiten Mal im Luftkurort austrägt.

Erfolgreiches Wochenende mit neuem Vereinsfahrzeug
Ein sehr erfolgreiches Rennwochenende absolvierte der Ostheimer Bobby-Car Club bei der deutschen Bobby-Car Meisterschaft in Aglasterhausen-Michelbach am 24./25. August: Gleich drei Platzierungen und zwei Pokale fuhren die Mitglieder des Ostheimer Clubs ein. Und das trotz extrem schlechter, nasser Witterung, die den Mechanikern des Teams viele aufwändige Reifenwechsel bescherte. Pia Graumann, Max Graumann, Sebastian Heuring, Max Wienröder, Sören Klee und Peter Trabert starteten in der Amateurklasse. Schon zu Beginn des packenden Rennens stellte sich heraus, dass sie zu den Besten gehörten.

Ostheimer zweimal auf dem Siegertreppchen
Sebastian Heuring fuhr zuerst einen überraschenden Sieg gegen den Weltranglistenersten Stefan Kusch ein und schlug anschließend auch noch den scheinbar besten Fahrer des Ren-nens Dominik Rivola aus Biberbach. Um sich den Einzug ins Finale zu sichern, musste der Stockheimer nur noch einmal gegen den zuvor besiegten Stefan Kusch antreten. „Sebo“ konnte sich bei dem Rennen erst gegen seinen Konkurrenten durchsetzen, doch bei einem Überholmanöver kollidierten die beiden. Glücklicherweise gab es nur Materialschäden und beide Fahrer waren nach einer kurzen Untersuchung wieder wohlauf. Sebastian Heuring gewann den Lauf, sein Bobby Car war aber leider nicht mehr einsatzbereit für das Finale und er nahm damit den 2. Platz ein. So gewann sein Teamkollege Max Graumann, der sich bis dahin souverän in die Gewinnerrunde durchgesetzt hatte das Rennen und sicherte sich den glanzvollen 1. Platz. In der Profiklasse starteten Pia Graumann und Johannes Link. Johannes Link, der hier sein erstes Rennen bestritt, hatte gute Chancen, musste aber nach einem Sturz das Rennen beenden. Auch Pia schlug sich wacker und fuhr auf den 9 Platz. Sieger des Ren-nens wurde Dominik Rivola, der mit einer super Leistung überraschte und von den Ostheimer Piloten herzlich beglückwünscht wurde. In der Jugendklasse startete noch Felix Wienröder, allerdings ohne Podestplatz.

Buntes Programm bei Bobbycar-Meisterschaft
Die zahlreichen Siege beflügeln die Ostheimer Piloten bei den aufwändigen Vorbereitungen für die 2. Bayerische Bobby-Car Meisterschaft, die erneut auf der Straße zum Flugplatz „Am Büchig“ mit Unterstützung von THW aus Mellrichstadt, der Freiwilligen Feuerwehr Ostheim, sowie Sponsoren wie der Ostheimer Bürgerbräu, Frischdienst Leyh und VKB Marco Baum-bach stattfinden.

Bei dem Sportevent kann jeder ab drei Jahren auf einem von der Rennleitung zugelassenen Original Bobby-Car teilnehmen. Die Wertungsläufe finden am Samstag, 14. September, in den Klassen Jugend (12-16 Jahre) und Amateure sowie Mannschaftsrennen statt. Am Abend steigt die Aftershow BCCO-Party. Am Sonntag, 15. September, starten Kinder in den Klassen 3-6 Jahre, 7-9 Jahre und 10-12 Jahre, anschließend die Profis. Festzeltbetrieb mit Bewirtung und ein buntes Familienprogramm runden den außergewöhnlichen Event rund um die unge-wöhnliche Sportart ab. Die Läufe in Ostheim zählen zur Weltranglistenwertung, was für be-sondere Spannung sorgt. An beiden Tagen herrscht bunter Festbetrieb für die ganze Familie mit Kinderprogramm, Grillspezialitäten u.v.m. Mehr Informationen zum Rennen und zur An-meldung gibt es beim Bobby Car Club Ostheim unter www.bobbycarclub-ostheim.de.

- Werbung -
Bilder

Sowohl den ersten als auch den zweiten Platz sicherten sich der Ostheimer Bobby-Car Club mit seinen erfolgreichen Fahrern Max Graumann (Mitte) und Sebastian Heuring (re.). Auf dem dritten Platz und vierten Platz Stefan Kusch und Dominik Rivola. Aufgrund eines kleinen Crashs um den Einzug ins Finale musste die Siegerehrung im Sitzen vorgenom-men werden, doch alle Fahrer sind mittlerweile wieder wohlauf. Foto: Felix Hofmann

Auf regennasser Fahrbahn erkämpften sich die wagemutigen Ostheimer Bobby-Car-Piloten bei den Deutschen Meisterschaften in Aglasterhausen-Michelbach wieder Podestplätze. Hier im Bild Johannes Link kurz vor seinem Rennunfall . Foto: Felix Hofmann
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version