Sie befinden Sich hier:

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express die Weinfeste in Schweinfurt und Volkach besuchen – Ermäßigungen für Bahnfahrer

Franken gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Am Main, zwischen sonnigen Weinbergen und stimmungsvollen Fachwerkhäusern, versteht man zu feiern. Von April bis November gibt es jedes Wochenende große Weinfeste, lauschige Hoffeste oder urige Altstadtfeste, bei denen die jungen und frischen fränkischen Tropfen im Mittelpunkt stehen.

Schweinfurter Weinfest vom 10. bis 15. August 2017 auf dem Marktplatz
Beim kleinen Jubiläum, dem 5. Schweinfurter Weinfest auf dem historischen Schweinfurter Marktplatz, kann man vom 10.-15. August 2017 wieder ausgelassen Schöppeln, Schlemmen und Genießen.
Im Jubiläumsjahr wird das Weinfest sogar um einen Tag verlängert und so können alle Weinliebhaber auch an Mariä Himmelfahrt (Dienstag, 15.08.2017) die große Auswahl an heimischen Frankenweinen genießen. Rund 40 Weine aktueller Jahrgänge haben die vier Landkreiswinzer Ebert (Kammerforst), Lother (Wipfeld), Dereser (Stammheim) und Geßner (Garstadt) diesmal im Gepäck und informieren auch gern rund ums Thema Frankenwein.
Auch kulinarisch gibt es in diesem Jahr wieder einiges zu entdecken: Von Flammkuchen über fränkische Grillspezialitäten, geräucherte Makrelen, spanischen Schinken, österreichische Käsespezialitäten bis hin zu Baumstriezel und Crêpes ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Das Unterhaltungsprogramm wurde dieses Jahr noch genauer auf die Bedürfnisse und Wünsche der Gäste abgestimmt. So gibt es heuer nicht nur Live-Musik von der Weinfestbühne sondern auch zwei „leise“ Tage. Am Sonntag und am Feiertag (Mariä Himmelfahrt) gibt es ausschließlich handgemachte Musik von „Walking Acts“ mitten im Publikum. Wer also das Schweinfurter Weinfest etwas gemütlicher und ruhiger erleben möchte ist an diesen zwei Tagen sicherlich genau richtig.
Eröffnung des Schweinfurter Weinfestes ist am Do, 10.08.2016 um 18.30 Uhr mit der Schweinfurter Weinprinzessin Anna Paul und dem Schirmherrn Oberbürgermeister Sebastian Remelé.

Volkacher Weinfest vom 11. bis 15. August 2017 im Hindenburgpark in den Volkachauen
Das Franken-Weingenuss im positiven Sinne auch eine Herausforderung sein kann, stellt alljährlich die Weinvielfalt beim Fränkischen Weinfest in Volkach unter Beweis. Knapp 140 Frankenweine aus den Weinlagen entlang der Volkacher Mainschleife sind in diesem Jahr auf den Weinkarten der Festwinzer zu finden. Frankens größtes Weinfest wird zum 69. Mal gefeiert. Von Freitag, 11. bis Dienstag, 15. August werden rund 50 000 Menschen erwartet.
Mit der Bahn sorglos zum Volkacher Weinfest fahren, das können auch heuer wieder Schoppenfreunde aus Richtung Würzburg, Schweinfurt und Nürnberg.
An zwei Tagen, am Samstag und Sonntag pendelt der historische Schienenbus des Fördervereins Mainschleifenbahn zwischen dem DB Umsteigebahnhof Seligenstadt bei Würzburg und Volkach Astheim. Von der Mainbrücke aus sind es zu Fuß nur fünf bis zehn Minuten bis zum Weinfestpark. Das tagesaktuelle Ticket der Mainschleifenbahn gilt auch heuer wieder als kostenlose Eintrittskarte in den Weinfestpark. Außerdem erhalten Reisende, die mit der DB nach Seligenstadt anreisen, im Schienenbus einen Preisnachlass.
Am Weinfest-Samstag fährt die Mainschleifenbahn von Seligenstadt aus zwischen 10.45 Uhr und 20.45 Uhr alle zwei Stunden nach Volkach, dazu noch um 22.25 Uhr und um 00.05 Uhr. Zurück geht es ab Astheim um 12.00 Uhr, 14.00 Uhr, 16.00 Uhr, 17.45 Uhr, 19.45 Uhr, 22.00 Uhr, 23.20 Uhr und letztmals um 01.20 Uhr. In Seligenstadt werden die Regionalbahnen der DB nach Würzburg bzw. Rottendorf erreicht (letzte Ankunft in Würzburg um 02.15 Uhr). Für Reisende Richtung Schweinfurt fährt die letzte Regionalbahn in Seligenstadt um 23.49 Uhr ab (an Schweinfurt Hbf. 00.09 Uhr).
Am Weinfest-Sonntag gilt der normale Fahrplan der Mainschleifenbahn, es gibt aber eine zusätzlich Rückfahrt Richtung Würzburg ab Astheim 19.45 Uhr. Mit DB Regio besteht dann in Seligenstadt Anschluss nach Würzburg (ab 20.37 Uhr, Ankunft in Würzburg um 20.51 Uhr) bzw. Schweinfurt (ab 20.19 Uhr, Ankunft in Schweinfurt um 20.37 Uhr). Am Weinfest-Montag (14.08.) finden keine Sonderfahrten statt, am Dienstag (Mariä Himmelfahrt) gilt der normale Fahrplan.

Mobilitätspartner des Frankenwein: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express - Anreise mit der Bahn
Die fränkischen Weinfeste sind mit der Bahn gut zu erreichen; mit der Bahn als Mobilitätspartner gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel. Das Schweinfurter Weinfest ist über den Haltepunkt „Schweinfurt Mitte“ nach kurzem Fußweg zu erreichen.
Das Volkacher Weinfest ist von Seligenstadt mit der Mainschleifenbahn zu erreichen.
Vom Bahnhof Kitzingen besteht Busanschluss nach Volkach.

Bahnbonus
Schweinfurt: Bahnkunden erhalten einmalig einen Schoppen Wein um 50 Cent ermäßigt bei Vorlage des Flyers, der in den Zügen ausliegt!
Volkach: Freier Eintritt in den Weinfestpark mit tagesaktueller Fahrkarte der Mainschleifenbahn.

Anreise mit der Bahn
Peter Weber (zuständig für das Marketing der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express): „Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ so lautet das Motto der Bahn. Nutzen Sie für Ihre Weinfestbesuche die Bahn: Entspannend, bequem und ohne Parkplatzsorgen! Beginnen Sie Ihre Fahrt mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express.
Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express bestehen zahlreiche Direktverbindungen bis tief in die Nacht in die fränkischen Städte und Gemeinden.
Reisen Sie gemeinsam an – da kann man sich bereits bei der Anreise auf das jeweilige Weinfest einstimmen!“

Weitere Infos gibt es unter: www.schweinfurt-weinfest.de , www.mainschleifenbahn.de und www.bahn.de/regio-franken

Tipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9,80 Euro für Hin- und Rückreise!
Mit dem Bayern-Ticket können Sie den jeweiligen Stadtverkehr (Straßen- und U-Bahnen, Busse,…etc) gratis nutzen!
Wenn Sie von Frankfurt/M – Aschaffenburg - Würzburg bzw. Bamberg- Haßfurt anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 8,80 Euro für Hin- und Rückreise!

 

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express - verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie "Bamberg - Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt").
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) - Die BEG bewegt das Bahnland Bayern
Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. "Bahnland Bayern" soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto "Bahnland Bayern – Zeit für dich" werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne "Wir bewegen das Bahnland Bayern" möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version