Sie befinden Sich hier:

Bamberger Bockbieranstiche 2013

In Bamberg brauen fast alle der neun ansässigen Brauereien ein eigenes Bockbier. Das ist kein Bier wie jedes andere, denn es ist stärker und es wird nur zu bestimmten Anlässen in kleinen Mengen hergestellt. Und - das ist das Gesellige daran - es gelangt im Rahmen der traditionellen Bockbieranstiche zum ersten Ausschank. Die Bockbieranstiche sind allenthalben zwischen Michaeli, am 29. September und Georgi, dem 23. April, gesellschaftliche Ereignisse.

In Bamberg zelebriert man dies mit besonderer Liebe und die Termine der Bockbieranstiche haben einen festen Platz im Jahreslauf. Bürger aller Couleur treffen zusammen und haben einen Riesen-Spaß, dabei geht es doch eigentlich nur um Bier. Aber es ist eben ein besonderes!

Fast alle Termine sind bereits bekannt und traditionell macht im Stadtgebiet das Schlenkerla mit seinem köstlichen Rauchbier-Bock am 10. Oktober den Auftakt. Danach folgen Keesmann Bräu (11.10.) Mahr’s Bräu (18.10.), Fässla (24.10.), Klosterbräu (25.10.), Otto Hübner Bräu (31.10.) dann Spezial-Bräu Anfang/Mitte November und Greifenklau (21.11.) Den Abschluss macht die "jüngste" Bamberger Brauerei, die am 28.11. ihren Weihnachtsbock ausschenkt.

Und das Schönste daran: Zwischen den Terminen in der Stadt gibt es noch rund 30 weitere Anstiche im Bamberger Land, die allesamt durch ihren individuellen Charakter bestechen.

Wer es noch nicht miterlebt hat, der sollte es sich unbedingt einmal gönnen, bei einem der Bockbieranstiche dabei zu sein. Und wer es schon einmal miterlebt hat, der kommt sowieso wieder!

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version