Sie befinden Sich hier:

Die zentrale staatliche Benzinpreis-Meldestelle startet

Tankstellen müssen bereits ab Samstag verbindlich ihre Preise übermitteln. Allerdings müssen sich Autofahrer noch drei Wochen gedulden bis sie vergleichbare Preise abrufen können.
Die Benzin- und Dieselpreise der Tankstellen können dann ohne Zeitverzug über Smartphone-Apps, Navigationsgeräte oder das Internet abgerufen und verglichen werden.
Derzeit sind fünf Verbraucher-Informationsdienste an den Tests beteiligt, darunter der ADAC und clever-tanken.
Benzin- und Dieselpreise konnten bislang auch schon im Internet oder per Smartphone-App abgerufen werden. Doch die Daten waren nicht immer zuverlässig. Mit der Markt-Transparenzstelle erhalten die Autofahrer quasi amtliche Angaben, die von den Tankstellen auf einer gesetzlichen Grundlage geliefert werden müssen. Eine staatliche Preiskontrolle ist damit aber nicht verbunden.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Allgemein
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version