Sie befinden Sich hier:

Änderung der Verordnung zum Schutz des Baumbestandes im Stadtgebiet Fürth

Die Stadt Fürth beabsichtigt die Änderung ihrer Baumschutzverordnung. Sie beinhaltet unter anderem die Erhöhung des maßgeblichen Stammumfanges von Laubbäumen von bisher 60 auf 80 Zentimeter. Aus Gründen der Liberalisierung der Verordnung bei weniger großen Grundstücken, sollen Nadelbäume auf Grundstücken mit einer Gesamtfläche von bis zu 500 Quadratmetern, die mit bewohnten Gebäuden bebaut sind, nicht mehr geschützt werden. Nadelbäume mit einem Stammumfang von 100 Zentimetern und mehr auf größeren Grundstücksflächen sollen hingegen geschützt bleiben. Obstbäume mit einem Stammumfang von 100 Zentimetern und mehr werden erstmals unter Schutz gestellt.

Der Entwurf der Verordnung liegt bis Freitag, 17. Oktober, bei der Stadt Fürth – Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz, Ämtergebäude Süd, Schwabacher Straße 170, Zimmer 321, zur Einsichtnahme aus.

Etwaige Bedenken und Anregungen zum beabsichtigten Verordnungserlass können innerhalb der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Fürth – Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz – erhoben werden. Personenbezogene Daten können dabei auf Verlangen unkenntlich gemacht werden, wenn diese zur ordnungsgemäßen Durchführung des Verfahrens nicht erforderlich sind.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Fürth
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version