Sie befinden Sich hier:

Söder: Burg Veldenstein ist wieder geöffnet

„Burg Veldenstein ist ab sofort wieder geöffnet – mit neuer Aussichtsplattform“, gab Finanzminister Dr. Markus Söder bei der Wiedereröffnung der Burg Veldenstein in Neuhaus a.d. Pegnitz am Sonntag (7.9.) bekannt. „Die Versprechen wurden gehalten. Der Freistaat Bayern hat schnell geholfen und rund eine Million Euro für Neuhaus bereitgestellt. Eine zügige Wiedereröffnung des Wahrzeichens von Neuhaus war mir ein besonderes Anliegen“, so Söder weiter. Die Burg Veldenstein soll auch künftig für Touristen und Naherholungssuchende als ein Freizeitort erhalten werden und erlebbar bleiben. Die nach dem Felssturz im letzten Jahr nötig gewordenen umfangreichen Sicherungsmaßnahmen am Felsen der Burg kosteten circa 780.000 Euro. Für die neue Aussichtsplattform der Burg investierte das Finanzministerium rund 280.000 Euro.

Die Burganlage kann ab sofort jeweils Dienstag bis Sonntag kostenfrei wieder besichtigt werden. In den Wintermonaten ab Ende Oktober muss die Anlage aus Sicherheitsgründen geschlossen bleiben. Derzeit erarbeitet die Immobilien Freistaat Bayern ein Nutzungskonzept für eine dauerhafte Nachnutzung in Zusammenarbeit mit der staatlichen Bauverwaltung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes. Dabei soll insbesondere die gastronomische Nutzung wiederbelebt werden. „Die Burg Veldenstein soll schnellstmöglich ihre Bedeutung für den regionalen Tourismus zurück erhalten“, betonte Söder.

Die Felssicherung erfolgte mit etwa 1.300 m² Stahlnetz, 600 m² Kokosgewebenetz und 212 Felsnägeln. Außerdem wurde ein 56 m langer Steinschlagzaun errichtet. Den Abschluss bildet die neue Aussichtsplattform, die einen grandiosen Ausblick über das Pegnitztal bietet, wie Söder hervorhob.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version