Sie befinden Sich hier:

„Wir lassen Hof nicht im Regen stehen!“ - Apotheke in der Altstadt spendet für jede Karte am „1. Hofer Wunschbaum“ 25 Cent und einen Bio-Apfel an den Reit- & Therapiestall Schollenreuth

„Hofer sind tolle Menschen – offen, hilfsbereit, freundlich und geduldig!“ so Kirsti Damhjell, die mit ihrer Familie vor 18 Monaten von Karlsruhe nach Oberfranken gezogen ist. Und sie ist ganz begeistert über „kurze Wege in der Stadt“, die Familienfreundlichkeit und den außergewöhnlichen Freizeitwert.

Aber die Hofer Neubürgerin sorgt sich auch. „Ich wünsche mir, dass Hof mit sich selber in’s Reine kommt“ so die neue Inhaberin der Altstädter Apotheke. „Es ist für Außenstehende kaum zu verstehen, wie schwer sich die Hofer mit Ihrer Stadt tun“. Dabei gibt es so viele Ideen …

Ob professionelle Wirtschaftsförderung, moderne Wohnraumgestaltung oder gastronomische Angebote wie Biergarten & Braukeller – in den letzten Monaten hat Kirsti Damhjell viel mit Mitarbeitern, Kunden und Nachbarn über Hof diskutiert. Und möchte sich nach Ende der Umbauarbeiten in ihrer Apotheke gemeinsam mit Hofer Unternehmen, Stadtverwaltung und engagierten Bürgern darum kümmern, dass die eigenen Kinder hier vor Ort eine Perspektive bekommen. Und das auch die nächste Generation Hof noch als attraktiven Wohn- & Arbeitsort kennen- und schätzen lernt.

„Ich möchte wissen, wie meine Nachbarn in der Altstadt, meine Kunden, die Ärzte in der Umgebung, ja die Hofer Bürger das sehen. Und habe mich deshalb entschieden, zur Neueröffnung der Apotheke den „1. Hofer Wunschbaum“ aufzustellen. Für jede Karte am Baum spendet die Altstädter Apotheke 25 Cent und einen Bio-Apfel an das Reit- & Therapiezentrum Schollenreuth.

„Ich freue mich auf viele Vorschläge für Hof – je mehr, desto besser!“, so die Apothekerin. Um die Wünsche, die den Hofer Bürgern am wichtigsten sind, wird Frau Damhjell sich dann persönlich kümmern – ob im Rahmen der Werbegemeinschaft, in Form von Vorträgen, hier und da auch mal über Sach- oder Geldspenden.

Wer seine Wünsche jedoch lieber persönlich „an den Mann“, besser „an die engagierte Frau“ bringen möchte, hat dazu in Kürze Gelegenheit: am 19. & 20. September findet das „1. Altstädter Hoffest“ statt. Mit Lebkuchen & Hofer Wurst ist für groß & klein etwas dabei, und natürlich gibt es die Gelegenheit, auch hinter die Kulissen der komplett restaurierten Apotheke zu schauen. Es tut sich was in Hof – mehr davon!

- Werbung -
Bilder

Altstädter Team

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version