Sie befinden Sich hier:

15 Jahre Sternenhaus in Nürnberg

Zum 15. Mal öffnet das Sternenhaus seine Pforten: Vom 30. November bis 23. Dezember 2013 bietet das Amt für Kultur und Freizeit wieder ein vorweihnachtliches Programm für Familien und Kinder im Heilig-Geist-Haus am Hans-Sachs-Platz 2. Der Vorverkauf für die über 150 Veranstaltungen mit Theater, Musik, Ballett, Geschichten und Zauberei hat am heutigen Freitag, 25. Oktober 2013 begonnen.

Mit einer Sternengala am Samstag, 30. November 2013, um 14 Uhr wird die neue Spielzeit eröffnet. Beliebte Künstlerinnen und Künstler, die regelmäßig im Sternenhaus begeistern, gratulieren mit einem Kurzauftritt zum Geburtstag. Mit dabei sind das Ballettförderzentrum, Geraldino, Frederike Langer von der Kinderoper Nürnberg, der Puppenspieler Wolfgang Tietz und seine „Sirin“, die Sängerinnen und Sänger der Musical Company, der Erzähler Michl Zirk und Zauberer Hagi. Zu den weiteren Höhepunkten zählen aktuelle Produktionen der Nürnberger Kindertheaterszene, weihnachtliche Geschichten und Musikprogramme. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Nürnberger Christkinds: Jeden Dienstag und Donnerstag kommt es zur Märchenstunde ins Sternenhaus.

Vor allem für Kindertageseinrichtungen, Schulen und Familien ist das Sternenhaus in unmittelbarer Nähe zum Christkindlesmarkt ein fester Bestandteil im Kalender geworden. Fast die Hälfte der Besucherinnen und Besucher kommt mit dem Kindergarten oder der Schulklasse zu den Vorstellungen am Vormittag. In der letzten Saison zählte das Sternenhaus 17 000 große und kleine Gäste. Zu Besuch kamen 200 Kindergärten und 110 Grundschulklassen. 67 Prozent stammten aus Nürnberg, aus dem Umland 37 Prozent.

„Ein Besuch des attraktiven und reichhaltigen Kinderkulturangebots im Sternenhaus gehört für viele zum Bummel durch die berühmte Weihnachtsstadt und ist ein fester und liebgewonnener Bestandteil im Kulturkalender der Stadt. Wir danken den Sponsoren, die uns so treu unterstützen und das reichhaltige und kostengünstige Programm ermöglichen“, so Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg. Ein Grund für den Erfolg des Sternenhauses sind die kleinen Preise, die allen Eltern und Kindern den Zugang ermöglichen. Dafür hat das Amt für Kultur und Freizeit in Henriette Schmidt-Burkhardt, der Firma Lebkuchen Schmidt, der N-Ergie Nürnberg, der Sparkasse Nürnberg und der WBG Nürnberg Gruppe Partner und Unterstützer gefunden.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten
Kassenöffnungszeiten im Sternenhaus, Heilig-Geist-Haus, Hans Sachs Platz 2: Samstag, 30. November, bis Montag, 23. Dezember 2013, Montag, Mittwoch und Freitag von 15 Uhr bis 17 Uhr Samstag, Dienstag und Donnerstag von 13.30 Uhr bis 17 Uhr Sonntag von 10.30 Uhr bis 17 Uhr

Preise an den Vorverkaufsstellen:
Pro Besuch und Veranstaltung 5,80 Euro (inkl. VGN-Ticket und Gebühren); Sternengala, Märchenstunde mit dem Christkind und Familienvorstellung am Samstag 14 Uhr jeweils 3,50 Euro (inkl. VGN-Ticket und Gebühren); Gruppenkarte für 5 Personen 22 Euro (inkl. VGN-Ticket und Gebühren);
10 Prozent Rabatt mit Zac-Karte für maximal zwei Personen in allen Ticket-Vorverkaufsstellen des Verlages Nürnberger Presse.
Preise an der Tageskasse im Sternenhaus:
Pro Besuch und Veranstaltung 5 Euro (inkl. VGN-Ticket); Sternengala, Märchenstunde mit Christkind und Familienvorstellung am Samstag 14 Uhr jeweils 3,50 Euro (inkl. VGN-Ticket ); Gruppenkarte für 5 Personen 20 Euro (inkl. VGN-Ticket).
Mit Nürnberg Pass gibt es 50 Prozent Ermäßigung.
Reservierungen: nur bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Information und Reservierung:
Kultur Information, Königstraße 93, Telefon 09 11/ 2 31-40 00.

 

Weitere Informationen im Internet
www.reservixx.de
www.sternenhaus.nuernberg.de

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version