Sie befinden Sich hier:

Vorhang auf! Das Karlstadter Theater in der Gerbergasse startet in die Herbst-/Winter-Spielsaison

Das Karlstadter Theater in der Gerbergasse überrascht sein Publikum im Jubiläumsjahr gleich zu Beginn der Herbst-/Winter-Spielsaison: das Theater zeigt sich in "neuem Gewand" und beginnt sein Programm mit Staraufgebot:

Am 26. Oktober präsentiert Eva-Ingeborg Scholz das Ein-Personen-Stück "Oskar und die Dame in Rosa". Éric-Emmanuel Schmitt ("Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran") möchte mit der aus vierzehn an den "lieben Gott" gerichteten Briefen bestehenden Erzählung dazu ermutigen, offen und unerschrocken mit dem Thema Krankheit und Sterben umzugehen.

Eva-Ingeborg Scholz - geboren in Berlin, blutjunger Filmstar aus der Zeit des deutschen Nachkriegsfilms: „Kein Platz für Liebe”, „Der fröhliche Weinberg”, „Des Teufels General” - um wenige zu nennen. Sie spielte am Schillertheater, Schlossparktheater, Kurfürstendammtheater Berlin; sie arbeitete mit Fehling, Barlog, Müthel, de Kowa, Curt Goetz. Ihre Filmpartner waren unter vielen anderen Curd Jürgens, O. E. Hasse, Rudolf Platte, Theo Lingen, Grete Weiser, Paul Hörbiger und Wilfried Seyferth, ihr späterer Ehemann. 1954 wurde sie festes Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Nach dem Zusammenbruch des deutschen Films ging ihre Karriere weiter, Fassbinder holte sie vor die Kamera, das Fernsehen entdeckte die Scholz. Als freischaffende Schauspielerin sucht sie sich bis heute ihre Aufgaben aus - im „bunten Fächer” von Theater, Hörspiel, Fernsehen, Synchron, Film, Tournee.

Weiter geht es am 08. und 09. November nach dem Motto "ROT & EROTISCH – ein Theater zeigt seine Reize" mit den Burlesque Beauties der Roten Bühne aus Nürnberg und Beate Rademacher mit erotischen Chansons und komischen Schlagern – beide Darbietungen versprechen knisternde Unterhaltung!

Für alle Franken-Fans und solche, die es werden wollen, hat die Theaterbühne Karlstadt für den 22. November den Kabarettisten Fredi Breunig eingeladen – der Tausendsassa aus dem Rhön-Grabfeld-Kreis, der fränkische Abgründe aufdeckt!

Auch die jungen (und jung gebliebenen) Zuschauer werden nicht enttäuscht: das spritzige Märchenspiel "Der goldene Brunnen" von Otfried Preußler feiert am 29. November Premiere und wird bis einschließlich 26. Dezember in der Gerbergasse zu sehen sein. Dieses Märchen ist gerade durch die Thematik rund um das Wasser hochaktuell! Die Zeiten dazu geben wir demnächst bekannt.

Ein weiteres Highlight erwartet das Publikum am 14. Dezember im Karlstadter Theater: das Konzert "Saitenzauber" mit Anne Kox-Schindelin, Stephan Schmitt und Conny Morath. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr ist dies ein Muss in der Vorweihnachtszeit – ebenso wie ein Weihnachtskabarett am 20. und 21. Dezember mit den "üblichen Verdächtigen", so unter anderem Werner Hofmann, Gerlinde Hessler, Marc Sigmund, Marion Mahlo und Bernd Werkmeister. Der Titel ist viel versprechend: "Sooooo schöööön kann Weihnachten sein…, muss aber nicht!"

 

Den Kartenvorverkauf wickelt wie immer das Serviceteam bei Mahlo telecom in Karlstadt, Hauptstr. 30, Tel. 09353 9099490, ab. Beeilen Sie sich – die besten Plätze warten nicht lange!

Beginn der Vorstellungen 19.30 Uhr - Abendkasse 1 Stunde vor Beginn

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version