Sie befinden Sich hier:

Teresa Treuheit ist Nürnbergs neues Christkind

Teresa Treuheit ist das neue Nürnberger Christkind. Die Ausdauer der 18-jährigen Schülerin der Freien Waldorfschule Erlangen hat sich am heutigen Mittwoch, 6. November 2013, ausgezahlt: Bereits vor zwei Jahren gehörte Teresa Treuheit zu den sechs Finalistinnen der Christkindwahl 2011/12. Im zweiten Anlauf wurde sie von einer Jury für die zweijährige Amtszeit 2013/14 gewählt. Die Jury setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Medien, des Staatstheaters Nürnberg, des Marktamts, des Presse- und Informationsamts, der Congress- und Tourismus-Zentrale und dem Vorjahres-Christkind Franziska Handke zusammen.

Teresa Treuheit wurde 1995 in Nürnberg geboren. Sie hat einen drei Jahre älteren Bruder. Ihre Hobbys sind reisen, Snowboard und Motorrad fahren, Violine und Tennis spielen, Freunde treffen und den 1. FC Nürnberg bei seinen Heimspielen anfeuern. Sie ist Mitglied der Kirchenband der evangelischen Gemeinde St. Laurentius in Großgründlach. Fünf Jahre lang engagierte sie sich als Schulsanitäterin und absolvierte diverse Praktika, etwa im Tiergarten der Stadt Nürnberg oder in einem Waldkindergarten. Derzeit besucht sie die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Erlangen, wo sie lange Zeit als Schülersprecherin aktiv war und 2014 ihr Abitur ablegen wird.

Teresa Treuheit wird am Freitag, 29. November 2013, um 17.30 Uhr von der Empore der Nürnberger Frauenkirche aus den Prolog sprechen, mit dem in jedem Jahr der weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet wird. Zu ihren Aufgaben gehören 2013 und 2014 neben der Eröffnung des Markts, auf dem sie regelmäßig anzutreffen ist, zahlreiche Besuche sozialer und karitativer Einrichtungen in der Region. Darüber hinaus besucht sie als Botschafterin Nürnbergs Weihnachtsmärkte im ganzen Bundesgebiet.

Das Nürnberger Christkind wird alle zwei Jahre vom Presse- und Informationsamt der Stadt Nürnberg gesucht. Zur Wahl stellen können sich 16- bis 19-jährige Mädchen, die in Nürnberg wohnen, mindestens 1,60 Meter groß und schwindelfrei sind. Die Bevölkerung kann nach der Veröffentlichung der Fotos in den Tageszeitungen und im Internet von zwölf Kandidatinnen ihre Stimme abgeben. Die Jury nimmt dann die Kür des Nürnberger Christkinds unter den sechs Bewerberinnen mit der höchsten Stimmenzahl vor. Die Kandidatinnen beantworten Fragen zu ihrer Person, über Nürnberg und zum Christkindlesmarkt. Sie tragen ein selbst gewähltes Gedicht sowie den Prolog zur Eröffnung des Christkindlesmarkts vor.

- Werbung -
Bilder

Teresa Treuheit, Nürnbergs Christkind 2013/2014 (rechts), nimmt die Glückwünsche ihrer Vorgängerin Franziska Handke (links) entgegen.

Teresa Treuheit nach der Verkündung des Wahlergebnisses.
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version