Sie befinden Sich hier:

Lichterzug der Nürnberger Schulkinder

Seit 65 Jahren organisiert das Amt für Allgemeinbildende Schulen der Stadt Nürnberg den Lichterzug der Schulkinder. Am Donnerstag, 12. Dezember 2013, werden ab 17.45 Uhr rund 1 000 Schülerinnen und Schüler von den Nürnberger Grund-, Mittel- und Förderschulen erwartet, die angeführt vom Nürnberger Christkind Teresa Treuheit mit selbst gebastelten Laternen von der Fleischbrücke am Christkindlesmarkt vorbei hinauf zur Kaiserburg ziehen.

Die Mittelschule Insel Schütt hat mit dem Heilig-Dreikönigsmotiv wiederum zwei neue Riesen-Laternen geschaffen, so dass diesmal dem Christkind neben den Schulkindern auch die komplette Schar der Weihnachtsgeschichte in Form von Laternen folgt: der Stern, die Engel, die Hirten und die Heiligen Drei Könige. Auf dem Ölberg werden Schülerinnen und Schüler der Grundschule Paniersplatz das Lichterzug-Gedicht vortragen und dann wird auch das Christkind sprechen. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von Weihnachtsliedern des Chors und der Schülerband der Musikschule Nürnberg. Danach stellen auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Wilhelm-Herschel-Mittelschule die Weihnachtsgeschichte in lebenden Bildern nach. Die Nürnberger Versicherungsgruppe sponsert seit 19 Jahren den Lichterzug mit 10 000 Euro und gewährleistet so, dass die Veranstaltung durchgeführt werden kann.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version