Sie befinden Sich hier:

Mit dem BAYERN-Ticket ganz Bayern erfahren - am besten starten mit der MAINFRANKENBAHN oder dem MAIN-SPESSART-EXPRESS

Morgens im Zug Zeitung lesen und auf der Rückfahrt dann ein Nickerchen machen … die meisten Autofahrer wissen gar nicht, was ihnen in ihrer Blechkarosse so alles entgehen kann. Spätestens aber, wenn der Bahnreisende am Autobahnende im Stau stehen und der DB-Zug an ihnen vorbeifährt, überlegt auch ein eingefleischter Auto-Fan, ob die Bahn vielleicht doch eine bessere Alternative wäre.
Bahnkenner wissen: Züge haben in Sachen Anreisekomfort und Zuverlässigkeit die Nase vorn.

Seit dem Ende des letzten Jahrtausends fährt die Bahn dem Auto auch noch in der Kostenfrage davon. Im März 1997 wurde das Bayern-Ticket als bundesweit erstes Länderticket eingeführt. Ein Erwachsener kann, bei voller Auslastung des Tickets, für gerade mal 7 Euro und 80 Cent einen ganzen Tag lang durch ganz Bayern fahren!
Dabei ist neben der Bahnfahrt auch die Nutzung aller U-Bahnen, S-Bahnen, Tram und fast aller Busse in Bayern kostenlos mit dabei. Das Bayern-Ticket ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte, denn seit der Einführung des Bayern Tickets wurde dieses bereits über 42 Millionen Mal verkauft.
Eine Erfolgsgeschichte, die dank attraktiver Preise, hoher Qualität und zuverlässiger Leistung dazu beiträgt, dass die Eisenbahn dauerhaft mit dem Individualverkehr konkurrieren und somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

Das Bayern-Ticket - Geltungsbereich und Preise
Mit dem Bayern-Ticket fahren Sie ab 23 Euro kreuz und quer durch Bayern. Wollen Sie den Tag jedoch nicht alleine verbringen, haben Sie beim Lösen der Fahrkarte die Möglichkeit bis zu vier weitere Personen zu je 4 Euro auf ein Bayern-Ticket hinzu zu buchen, und diese an beliebigen Orten zusteigen zu lassen.
Besonders interessant ist das Bayern-Ticket zum Beispiel auch für Eltern/Großeltern. Eine Person zahlt 23 Euro und darf beliebig viele eigene Kinder/Enkel unter 15 Jahren kostenlos mitnehmen. Zusätzlich kann noch eine weitere Person für nur 4 Euro mitfahren.
Das Bayern-Ticket gilt bayernweit in allen Nahverkehrszügen, Verbundverkehrsmitteln (S-, U-, Straßenbahnen, Bussen) und fast allen Linienbussen, im österreichischen Außerfern, bis Kufstein, Salzburg Hbf, Ulm Hbf, Sonneberg sowie auf den Strecken Hergatz-Kißlegg-Memmingen, Ansbach-Crailsheim und Hasloch (Main)-Lauda-Würzburg; Montag bis Freitag gilt das Bayern-Ticket von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages, an Wochenenden und Feiertagen sowie am 15. August sogar schon ab 0 Uhr - ideal für die ausgiebigen Touren dieses Buches.
www.bahn.de/bayern-ticket

Ihr Weg zur Fahrkarte:
Fahrkartenautomaten finden Sie in fast allen Bahnhöfen.
Dort können Sie Einzelfahrscheine, Bayern-Tickets, Regio-Tickets, Quer-durchs-Land-Tickets und Schönes- Wochenende-Tickets erwerben.
Tipp: Bitte wenn möglich passend oder mit kleinen Scheinen bezahlen. Der Automat akzeptiert 50-Euro-Scheine beispielsweise nur bei höheren Fahrkartenwerten. Auch bargeldloses Zahlen ist an vielen Automaten möglich.
Wenn Sie vor Fahrtantritt aufgrund nicht funktionsfähiger Fahrkartenautomaten keinen Fahrschein erwerben konnten, melden Sie sich bitte umgehend beim Zugpersonal. Unterbleibt diese Meldung, verlangen wir das Doppelte des Fahrpreises, mindestens jedoch 40 Euro. In den wenigen Fällen, in denen sich keine Verkaufsautomaten an Ihrem Einstiegsbahnhof befinden, melden Sie sich bitte unaufgefordert beim Zugpersonal.
In vielen Bahnhöfen gibt es Reisezentren, in denen Sie nicht nur Fahrkarten kaufen, sondern sich auch beraten lassen können. Auch in unseren DB Agenturen können Sie Tickets erwerben.

0180 6 996633* – die Service-Nummer der Bahn
Unter dieser Rufnummer erreichen Sie alle telefonischen Service-Leistungen der Deutschen Bahn. Wählen Sie einfach aus dem Sprachdialogsystem eine Kategorie aus und lassen Sie sich mit einem persönlichen Ansprechpartner verbinden. Beispielsweise erhalten Sie unter „Reise-Service“ Fahrplan- und Tarifauskünfte, unter „Betreuung“ können sich mobilitätseingeschränkte Reisende beraten lassen und unter „Nahverkehr“ haben wir ein offenes Ohr für Fragen, Anregungen und Kritik rund um die Züge von DB Regio Bayern.
* 20 ct/Anruf aus dem dt. Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf

 
Informiert Sie gezielt über Störungen: Ihr persönlicher Streckenagent.
So bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Der kostenlose E-Mail- Newsletter „Streckenagent“ informiert Sie über Störungen im Bahnbetrieb – individuell für Ihre Strecke. Einfach unter www.bahn.de/streckenagent anmelden, eine oder mehrere Strecken auswählen und die Anfrage absenden. Wenn Sie den Streckenagenten nur an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Uhrzeiten erhalten möchten, dann können Sie diese entsprechend festlegen. Als zusätzlichen Service können Sie sich im Streckenagenten auch über Baustellen auf Ihrer Strecke informieren lassen.

Innerhalb des Versendungszeitraums von 6 bis 22 Uhr werden zusätzlich alle Meldungen des Streckenagenten auch in einer Übersicht unter www.bahn.de/bayern dargestellt. Damit haben Sie die aktuelle Betriebslage des gesamten Regional- und S-Bahnverkehrs in Bayern im Überblick.
Die Veröffentlichung von Meldungen des Streckenagenten auf Twitter bietet Ihnen die Möglichkeit, sich noch schneller und ortsunabhängiger über Störungen zu informieren.
Alle Informationen zum Streckenagenten und Anmeldung unter
www.bahn.de/streckenagent

 

Mainfrankenbahn
Seit 2010 betreibt DB Regio Franken als Unternehmen vor Ort das Netz der Mainfrankenbahn. Dies erfolgt im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, die den öffentlichen Schienenverkehr plant, finanziert und koordiniert. Es werden mit den modernen elektrischen Triebwagen (ET) 440 die Strecken rund um Würzburg bedient, nach Bamberg, Nürnberg, Treuchtlingen und nach Schlüchtern.
www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express
Bei der Ausschreibung des Main-Spessart-Express (Frankfurt – Würzburg – Bamberg) hatte sich in diesem Jahr DB Regio Franken behaupten können. Der Verkehr beginnt mit neuen angetriebenen Doppelstocktriebwagen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015. Bis dahin verbinden weiterhin wie gewohnt Lok bespannte Züge Würzburg in Franken mit Frankfurt (M.) in Hessen.
www.bahn.de/main-spessart-express

- Werbung -
Bilder

Main-Spssart-Express

Mainfrankenbahn in Gemünden

Reisen mit dem Bayern-Ticket
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version