Sie befinden Sich hier:

Neue Sonderausstellung "Menschen-Tiere-Attraktionen - Kurioses Blechspielzeug von 1880 bis 1950" in Zirndorf

Die ängstliche Braut, Jumbo der Reiter, Tripp-Trapp, Ta-Ra-Ra-Bum und Rollochair, das sind nur einige Namen der mechanischen Raritäten aus der Blechspielzeugzeit, die für einige Monate zu Gast in Zirndorf sind. Das Städtische Museum bietet damit wieder einen besonderen Blick in die Spielzeugkiste vergangener Tage. Die meisten der ausgestellten Figuren wurden zwischen 1880 und 1950 in bekannten Nürnberger und Fürther Spielzeugfirmen wie Günthermann, Kellermann, Issmayer, Einfalt, Distler, Schuco, Gama und vielen anderen hergestellt. Mit ihren z.T. kuriosen Darstellungen und seltsamen Bewegungen verkörpern sie nicht nur die Erfindungsgabe und Phantasie ihrer namhaften Hersteller, sondern sie spiegeln auch politisches und gesellschaftliches Zeitgeschehen wider. Selbst der Kolonialimperialismus des Deutschen Reiches und der dadurch um 1900 ausgelöste Boxeraufstand in China fanden in anschaulicher Weise Einzug in die Spielzeugwelt. Neben lustigen Gestalten und farbenfrohen Tieren aus der Zirkus- und Tierwelt, aus Märchen und Comics zeugen allerlei ausgefallene Fahrzeuge von Technik und Mode der damaligen Zeit, Spaßfaktor inbegriffen. Denn die mechanischen Prachtstücke der frühen deutschen Blechspielzeugindustrie sind wahre Wunderwerke an Beweglichkeit und trugen stets zur Erheiterung bei. In Sammlerkreisen werden sie als Novelty Toys hochpreisig gehandelt.

Nur mit einem einfachen Schlüsselchen aufgezogen, sind viele der Objekte in der Ausstellung auf Monitoren in Aktion bezaubernd anzusehen. Ein lohnendes Vergnügen für die ganze Familie!

 

Ausstellungsdauer 14. Dezember 2013 bis 16. März 2014
Öffnungszeiten Di-So 10-12 und 14-17 Uhr
Museum Zirndorf Spitalstraße 2, 90513 Zirndorf, Tel.: 0911-96060590, www.zirndorf.de/museum

- Werbung -
Bilder

Ausstellungsstücke

Ausstellungsstücke

Ausstellungsstücke

Ausstellungsstücke

Museumsleiterin Sabine Finweg M.A.
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version