Sie befinden Sich hier:

„Raus aus dem Alltag – rein ins Vergnügen“: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express präsentieren die Jonglier- & Akrobatikconvention vom 12. – 14. Dezember in der s. Oliver Arena in Würzburg

Workshops mit Jonglierbällen, Kunststücke auf dem Drahtseil und Shows von Zirkusprofis und Jongleueren, wie Matthias Romir. Das und vieles mehr soll den Besuchern der Jonglier- & Akrobatikconvention geboten werden. Die Convention findet vom 12. bis 14 Dezember in Würzburg statt und ist ein Treffen zahlreicher Jongleure und Akrobaten. Die Veranstaltung wird von der Mainfrankenbahn präsentiert. Um die 250 Jonglieranfänger und Profis aus ganz Deutschland werden in Würzburg erwartet. Sie verbringen ein Wochenende voller Workshops, Shows und Spiele zusammen. Es geht darum, gemeinsam zu üben, Kenntnisse auszutauschen und seine Nummern bei einer Open Stage vor Fachpublikum auszuprobieren sowie die Gala-Show der Profis zu genießen. Die ganze Veranstaltung steht unter dem Thema „Kom[m]pass“.

Workshops, Shows und Spiele
Am 12. Dezember um 22.30 Uhr erwartet die Teilnehmer eine Open Stage, in der jeder, egal ob Kinderzirkusgruppe, Jonglieranfänger oder Hobbykünstler, spontan auftreten und sein Können unter Beweis stellen kann. Am Samstagnachmittag werden insbesondere Workshops und Spiele für Anfänger mit Jonglierbällen, Jonglierkeulen und Diabolos angeboten. Außerdem kann man auch andere artistische Kunststücke üben, wie z.B. das Laufen auf einem Drahtseil oder das Turnen an einem Tuch in der Luft.

Der Höhepunkt die Gala-Show
Die abendliche Gala-Show ist der Höhepunkt am Samstag. Zirkus- und Varietéprofis werden an diesem Abend ihre Kunststücke im Radlersaal Heidingsfeld vorführen. Die Zuschauer erwartet an diesem Abend eine Mischung aus Akrobatik und Jonglage. Unter anderem werden der Berliner Künstler Oskar Kaufmann am Cyr-Wheel und der preisgekrönte Jongleur Matthias Romir, dem Würzburger Publikum bekannt durch das Straßenmusikfestival, auftreten. Daneben haben sich weitere Künstler aus ganz Deutschland, der Schweiz und Frankreich angekündigt.

Das Programm in der Übersicht
Beginn der Veranstaltung: Freitag, 12.12.2014 ab 16 Uhr
Ende der Veranstaltung: Sonntag, 14.12.2014 bis 15 Uhr
Die Gala Show: Samstag, 13.12.2014; Einlass: 19.30 Uhr; Beginn: 20 Uhr im Radlersaal Heidingsfeld Seegartenweg 3, 97078 Würzburg

Anreise mit der Bahn
„Raus aus dem Alltag – rein ins Vergnügen“ so lautet das aktuelle Motto der Bahn.
Nutzen Sie zum Besuch der Jonglierconvention die Bahn: Stressfrei, bequem und ohne Parkplatzsorgen!
Beginnen Sie Ihre Fahrt mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express.
Aus Aschaffenburg, Nürnberg, Bamberg, Schweinfurt, Ochsenfurt, Neustadt/Aisch, Ansbach, Karlstadt/M., Gemünden, Lohr bzw. Lauda z.B. bestehen Direktverbindungen.

Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 23 Euro.

Karten
Vorverkaufskarten für die Gala-Show gibt es in Würzburg bei der Mainpost- Geschäftsstelle in der Plattnerstraße, bei der Firma Spass und Spiel in der Werner von Siemens Straße 53 (www.theaterladen.de), bei Mainticket in der Theaterstraße 10 sowie im Internet unter www.jonglierconvention-wuerzburg.de. Auf dieser Website gibt es auch das Dreitagesticket bei Voranmeldung bis zum 10. Dezember für nur 25,00 Euro. Alle anderen Tickets gibt es während der Convention an der Kasse der S. Oliver Arena. Samstag ab 19 Uhr auch im Radlersaal für die Gala Show.

Weitere Infos unter www.jonglierconvention-wuerzburg.de und unter www.bahn.de/regio-franken.

 

"Mainfrankenbahn" – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich mit der Mainfrankenbahn zu Ihrem Ziel.
Weitere Infos gibt es „online“ unter: www.bahn.de/mainfrankenbahn.

„Main-Spessart-Express“ - verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und Erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regional-Express-Linie "Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt").
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Ab Dezember 2015 Ausdehnung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes!
Weitere Infos gibt es „online“ unter: www.bahn.de/main-spessart-express.

- Werbung -
Bilder

Jonglierconvention Dezember 2014

Oscar Kaufmann

Die MAINFRANKENBAHN präsentiert die Jonglier- und Akrobatikconvention 2014

Mainfrankenbahn - Maintal nähe Himmelstadt

Main-Spssart-Express.jpg

Rein ins Erlebnis mit dem Bayern-Ticket

Bahnnetz Mainfrankenbahn + Main-Spessart-Express
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Unternehmen
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version