Sie befinden Sich hier:

Spektakuläre Bahnhofsfotografien: Sonderausstellung„ONE STATION - Poesie der Bahnhöfe“ im DB Museum eröffnet

Das Nürnberger DB Museum eröffnet heute die Ausstellung ONE STATION - Poesie der Bahnhöfe des Nürnberger Fotografen Christian Höhn. Zehn Monate lang war Höhn im Auftrag des DB Museums unterwegs, um auf allen Kontinenten Bahnhöfe zu portraitieren, die Schauplätze der Weltliteratur abgegeben haben. Die dabei entstandenen Fotografien bilden ein einzigartiges Bahnhofspanorama, von der kleinen Bergstation bis zum historischen Denkmal, vom australischen Outback bis zur japanischen Weltmetropole.

Zitate aus literarischen Werken, in die die Bahnhöfe Einzug gehalten haben, begleiten die Bilder der Ausstellung, so Sätze aus Ingeborg Bachmanns Der gute Gott von Manhattan oder Mark Twains Riffelberg-Besteigung. Die Bahnhofsarchitektur bildet dabei einen reizvollen Kontrast zu den Literaturauszügen, die von Schicksalen, Gefühlen und Veränderungen an Bahnhöfen berichten.

Zu sehen sind u.a. die Stationen Gornergrat, Mailand und Beijing. Ebenfalls dabei sind Kapstadt, Mumbai, New York und Dresden. Die Ausstellung läuft bis zum 31. Mai 2015.

Christian Höhn hat bereits zahlreiche Publikationen sowie Ausstellungen im In- und Ausland realisiert. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine großformatigen Aufnahmen internationaler Megacities.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version