Sie befinden Sich hier:

BR Weihnachtsprogramm - Folge 1 der BR - "Brettl-Spitzen" am 27.12.2015

Am Sonntag, den 27. Dezember 2015 um 20.15 Uhr es wieder soweit, im Weihnachtsprogramm des Bayerischen Fernsehen gibt es nochmals die Folge 1 der Brettl-Spitzen zu erleben. Die Brettl-Spitzen spiegeln ein aktuelles, musikalisches Lebensgefühl im Freistaat wider und zeigen dieses Gefühl in allen Facetten: traditionsbewusst und heimatverbunden, aber auch jung und unverbraucht sympathisch, mit immer wieder neuen Aspekten. Das Format hat ein ungewöhnliches Entwicklungspotential, sowie unverwechselbares Charisma und absolutes Alleinstellungsmerkmal. Das große Interesse und vor allem ein immenses Echo der Zuschauer in einer Flut an Zuschriften, Mails und Nachfragen unterstreicht dies. Das Genre der Volkssänger nimmt nicht nur einen wachsenden Stellenwert innerhalb der jüngeren Bevölkerung Bayerns ein, sondern feiert derzeit insgesamt eine ungeahnte Renaissance. Die Brettl-Spitzen tragen dieser Entwicklung voll und ganz Rechnung. Hierbei gelingt es, die Volkskunst aus der Sphäre der bloßen Belustigung und Gefühlskomik zu heben und mit der Kraft zur kritischen Selbstironie, die Anmutung einer Scheinidentität zu korrigieren.

Mehr Infos auch unter: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/brettl-spitze...

 

Volkssänger erleben derzeit ein Revival. Grund genug, mit den Brettl-Spitzen eine neue abwechslungsreiche und vergnügte Reminiszenz an die große Zeit der Volkssänger zu präsentieren und gleichzeitig an die Blütezeit der Volkssänger, Komiker und Couplets zu erinnern, die in den Metropolen München, Wien und Berlin zwischen 1880 und 1960 volksnahe Unterhaltung, derbe Lustbarkeiten und auch Sozialkritik an der Obrigkeit in Liedform ausdrückte - und dies in Wirtshäusern, Biergärten und auf den vielen Brettl-Bühnen in den Vorstädten.

Den Bogen zur Gegenwart schlägt die „Couplet- AG“, die mit frech satirischen und lustig modernen Texten diese fast vergessene Liedform aus dem Dornröschenschlaf erweckt hat. „Geh peitsch mi“ und „ein Glaserl Eigenurin“ sind mittlerweile Couplet-Klassiker, die von begeisterten Fans und Musikern bayernweit erfolgreich gefeiert und nachgesungen werden. Köstlich hinterfotzig besingt Bianca Bachmann den Vorteil älterer Herren, und sogar Bierbäuchen kann sie einen erotischen Charme abgewinnen.

Im großen, historischen Saal der „Münchner Haupt“ haben die Brettl-Spitzen den geeigneten Rahmen für eine Volkssänger-Revue gefunden – mit Wirtshausmusik und einer zünftigen Maß Bier!

- Werbung -
Bilder

Brettl-Spitzen. Foto BR
Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Allgemein
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Facebook   Twitter   MeinVZ
Version