Sie befinden Sich hier:

Wirtshaus Obendorfer

Bewertung
Durchschnitt: 4.9 (40 Stimmen)

Kommentare
Anzahl: 1 » Lesen | Schreiben

Art der Gastronomie
• Biergarten
Art der Küche
• Deutsch
• Fränkisch
Sitzplätze
Innen: unbekannt
Außen: unbekannt

Es gibt jeden Tag warme Küche und an Sonn und Feiertagen mittags versch. Bräten.

 

- Werbung -
Adresse
Wirtshaus Obendorfer
Festungsweg 2
96260 Weismain

Telefon:
Webseite: -

Öffnungszeiten:
Dienstag ab 16.30 Uhr geöffnet
Mittwoch bis Freitag von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und von 16.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Samstag ab 15.00 Uhr bis 22.30 Uhr
An Sonn und Feiertagen von 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr und von 16.30 Uhr bis 22.30 Uhr.

Ruhetag: Montag
Diese Gastronomie...
Soziale Netzwerke
Version

 

Weberpals (nicht überprüft)
Kritik

Im Urlaub waren wir schon des öfteren im liebevoll genannten "Obendorfer". Essen und Service bisher immer Top und absolut weiter zu empfehlen. Nun gab es im letzten Jahr jedoch einen Pächterwechsel bzw. hat der bisherige Inhaber/Besitzer an den jetzigen Pächter verpachtet. Uns selbst fehlte bei unserem letzten Besuch die Herzlichkeit der Servicekräfte welche wir von früher gewohnt waren (es wurde ein 80% Personalwechsel im Bereich Service vorgenommen). Das Essen war wie immer super gewesen - aber 15 Minuten auf ein Getränk warten, teilweise nicht gefragt zu werden was man überhaupt trinken möchte und noch viel erschreckender: die leeren Gläser an unserem Tisch wurden zwar abgeräumt - aber es wurden keine neuen Getränke angeboten (wir wurden quasi ignoriert obwohl die Servicekraft sich an unserem Tisch befunden hat!). Es kam uns vor, als wollte man uns direkt nach dem Essen am liebsten zum Bezahlen und nach Hause gehen bewegen. Das fanden wir sehr schade.

Auch die Gemütlichkeit ging in den Räumlichkeiten insofern verloren, dass nun überall plüschige Kissen liegen die kein Mensch braucht und die nur unnötigen Platz wegnehmen. Auch die Deko selbst ist übertrieben und überladen.

Vom vorherigen Flair ist nichts geblieben. Nichts erinnert an den liebevollen und wunderbar derben Umgang des Herrn Obendorfer mit den Stammgästen sowie seiner beiden Kinder mit den Gästen. Leider sind wohl auch die Kinder (wobei Kinder hier übertrieben ist, schließlich handelte es sich schon um Erwachsene!)nicht mehr in der Gastwirtschaft tätig. Das ist sehr Schade, denn diese Familie verstand es, dass der Gast sich "wie zu Hause" gefühlt hat. Nun ist man als anonymer Gast unterwegs.
Die Qualität des Essens ist nach wie vor hervorragend. Der Flair, die Gemütlichkeit, die Freundlichkeit des Service laden jedoch nicht mehr zum längeren verweilen ein. Hingehen, Essen, Zahlen, nach Hause gehen - das wird nun unsere Devise sein.

Wartezeit auf Getränke bzw. bis Bedienung an den Tisch kommt viel zu lange. Freundlichkeit quasi nicht vorhanden - man wird extrem anonym behandelt, kein Augenkontakt des Service mit den Gästen, leere Gläser werden gekonnt ignoriert bzw. einfach abgeräumt ohne nachzufragen ob man noch etwas trinken möchte. Als wir dort waren war viel Betrieb gewesen - trotzdem kann man Freundlichkeit erwarten. Zudem war das Servicepersonal zu "überspannt" bzw. hektisch.

Qualitativ hervorragend - Preis / Leistung für diese Gegend absolut angemessen