Sie befinden Sich hier:

Coburg

Bewertung
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)

Kontakt
Tel: -
Web: www.stadt.coburg.de

Im grünen Herzen Deutschlands zwischen dem Oberen Maintal im Süden und dem Thüringer Wald im Norden liegt das oberfränkische Coburg. Wie kaum eine andere Stadt mit rund 42.000 Einwohnern besitzt die ehemalige Residenzstadt einen besonderen Reichtum an Kunstschätzen und Baudenkmälern, der Reichtum an Burgen und Schlössern in Stadt und Land erlaubt zu Recht die Lage an der „Burgenstraße“. All das verdankt Coburg den Herzögen des einstigen Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha, die aber auch durch ihre Heiratspolitik Verbindungen in fast alle europäischen Herrscherhäuser herstellten. Hervorzuheben wären da vor allem die Heirat der englischen Königin Victoria mit ihrem Cousin 1. Grades, Prinz Albert von Sachsen-Coburg, der erste König von Belgien, Leopold I. von Sachsen-Coburg und schließlich die Heirat von Prinzessin Sibylla von Sachsen-Coburg mit dem schwedischen Kronprinzen und späteren König Gustaf Adolf 1932 in Coburg.

Aber auch andere Persönlichkeiten verweilten hier – z.B. Richard Strauss, Hektor Berlioz, Nicolo Paganini und Franz Liszt am Coburger Landestheater, Friedrich Rückert und Jean Paul, die in Coburg lebten und arbeiteten, Martin Luther, der fast 6 Monate Zuflucht auf der Veste Coburg fand und in der Kirche St. Moriz predigte, und schließlich auch der Walzerkönig Johann Strauß, Sohn, der für seine große Liebe sogar die österreichische Staatsbürgerschaft aufgab und Coburger Bürger wurde. Ihm zu Ehren finden alle zwei Jahre in Coburg die „Johann-Strauß- Musiktage“ und der „Internationale Gesangswettbewerb Alexander Girardi”statt. Dem Kulturinteressierten bieten sich eine vielfältige Palette von Veranstaltungen: klassische und moderne Konzerte, u.a. Open Air auf dem Coburger Schloßplatz, Opern, Operetten, Revuen, Ballett und Schauspiel im Coburger Landestheater und der ehemaligen Reithalle, klassische und zeitgenössische Orgelkonzerte, „Tage Alter Musik“ auf der Veste Coburg, Jazz-Sommerfest auf Schloss Callenberg, Europas größtes Sambafestival... Für den Gaumenschmaus locken neben dem Coburger Schloßplatzfest (auch „Nordbayerns größte Gourmetparty“ genannt) Restaurants aller Kategorien nebst Wein- und Bierproben. Mittelalterinteressierte sollten nicht versäumen, Seßlach bei Coburg zu besuchen.

Coburg ist aber auch ein Zentrum der Puppen- und Spielzeugherstellung und bietet dazu interessante Museen sowie das "Internationale Puppenfestival" im nahegelegenen Neustadt. In Rödental bei Coburg befindet sich die Heimat der berühmten Hummelfiguren. Im Informationszentrum kann man die kunstfertige Kreation der Porzellanfiguren aus den Zeichnungen der Franziskanerschwester Maria Innocentia Hummel bewundern.

Eine wunderbare Ergänzung des Erholungsangebotes bieten die Thermalbäder in der Umgebung mit ihren Kur- und Wellnessangeboten. In Bad Rodach gibt es neben dem Thermalbad mit einem „singenden Bademeister“ auch noch einen Medicalpark. Für Aktivurlauber bieten sich im Coburger Land zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, vor allem Wandern und Radwandern. Außerdem befindet sich in Tambach bei Coburg ein 18-Loch-Golfplatz auf 90 Hektar Fläche.

Auch in Schlecht-Wetter-Zeiten hat Coburg einiges zu bieten, neben der Museen und Schlösser gibt es ein Aquarium, ein Palmenhaus, eine Indoor-Kletterwand, Bademöglichkeiten....


Bilder

Coburg: Am Landestheater. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Landestheater. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Landestheater. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Marktplatz. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Marktplatz. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Marktplatz. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Markttag. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Moritzkirche. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Coburg: Moritzkirche innen. Foto: Wolfgang Karl Krauß

Seiten

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Ausflugsziele suchen
... nach Ort
Coburg
... nach Thema
Städte
Diese Ausflugsziel...
Soziale Netzwerke
Version