Sie befinden Sich hier:

Deutsches Dampflokomotiv-Museum

Bewertung
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)

Öffnungszeiten
Sommermonate: (16.3. - 1.11.) Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Wintermonate: (2.11. - 15.3.) Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 15:00 Uhr
Ausgenommen sind die bayerischen Herbst- und Weihnachtsferien - hier gelten die Öffnungszeiten der Sommermonate. Am 24./25.12., 31.12., 01.01. und Faschingsdienstag ist das Museum geschlossen.
Kontakt
Tel: 09227/5700
Fax: 09227/5703
Web: www.dampflokmuseum.de

Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum am Fuße von Europas erster Eisenbahnteilstrecke, der „Schiefen Ebene“, ist das größte und bedeutendste Spezialmuseum seiner Art in der Bundesrepublik Deutschland. Kernstück dieser Einrichtung ist ein 15ständiger Lokomotivschuppen mit dazugehöriger Segmentdrehscheibe des 1975 aufgelösten Bahnbetriebswerkes Neuenmarkt-Wirsberg.

Mehr als 30 Dampflokomotiven werden im Museum der Nachwelt erhalten. Bayerische, preußische und sächsische Loktypen vermitteln, ebenso wie Reichsbahn- und Bundesbahn-Baureihen älterer und neuerer Zeit, eine Dampfspeicherlok, diverse Feldbahn-, Dampf- und Industrieloks, einen eindrucksvollen Einblick in die deutsche Eisenbahngeschichte.

Neben den einstigen „fauchenden Ungeheuern“ gibt es aber auch eine Rauchkammer, Radsatz und Zylinderblock der 18 610, einen aufgeschnittenen Kessel der preußischen G 8 sowie Dampf-, Wasser- und Kohlekräne zu bewundern. In der begehbaren Achssenke im Lokschuppen bietet sich die Möglichkeit, die Dampflok auch von unten zu betrachten und auch den Führerstand einer Dampflokomotive kann der Eisenbahnfreund aus der Nähe erkunden. Schautafeln mit Erläuterungen befriedigen den Wissensdurst der Besucher, Inszensierungen lassen ihn in die alte Zeit der Dampflokomotiven eintauchen.

Dampf und schweres Stampfen erfüllen den Ringlokschuppen, wenn in einer beeindruckenden Lichtprojektion an einer 39er die Funktionsweise einer Dampflok gezeigt wird. Diese und viele andere interaktive Medieninsel können mit einer RFID-Karte (gegen Pfand am Eingang erhältlich) bedient werden und geben tiefere Einblicke in die Technik einer Dampflokomotive. Für Kinder gibt es ein Lokführer-Station, an der sie selbst eine Dampflok befeuern und fahren können.

Ein besonderes Prunkstück der Ausstellung des DDM ist der Salonspeisewagen 10 242.
Nach über 50 Jahren Einsatz für die Reichs- und Bundeskanzeler erinnert er an bedeutende Ereignisse der deutschen Geschichte, welche die Gäste des Museums in einem Dokumentarfilm nochmals miterleben können. Präsentation des Films "Der Salonwagen 10 242 - Mit den Kanzlern unterwegs" täglich um 11:30 Uhr, 14:30 Uhr und 15:30 Uhr.

Jung und Alt begeistert eine große HO-Modellbahnanlage mit dem natürlichen Vorbild der „Schiefen Ebene“ und den Bahnhöfen Neuenmarkt/Wirsberg und Marktschorgast. Mit einer Größe von ca. 42 m² ist die Anlage, die sich über insgesamt 4 Räume erstreckt, die wohl größte, maßstabsgetreue Modellanlage mit natürlichem Vorbild in Deutschland. Gebaut wurde die Anlage von Josef Brandl aus Neustadt a. d. Donau, einem führenden Modellbahnbauer in Deutschland. Die Zugabläufe sind mittels Computersteuerung (Programm SOFT-LOK von Dipl. Ing. W. Schapals) programmiert. Vorführungen der Modellbahn finden täglich während der Sommeröffnungszeiten um 11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr statt, während der Winteröffnungszeiten um 14:00 Uhr.

Auf dem Gelände des Kohlenhofs erklären lebensgroße Figuren die einzelnen Bereiche und die Aufgaben der Bahnarbeiter.

Bei Schönwettertagen lohnt sich auch eine Wanderung entlang des Lehrpfades "Schiefe Ebene" von Neuenmarkt nach Marktschorgast oder ein Rundgang durch das beschilderte Eisenbahnerdorf Neuenmarkt.

 

Eintritt
Erwachsene 7,00 €
Erwachsene, Gruppen ab 15 Personen, Gäste mir Kurkarte, Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte mit Ausweis, Ehrenamtskarteninhaber: 5,00 €
Familienkarte (Eltern/Elternteil mit eigenen Kindern) 15,00 €
Schüler, Gruppen ab 15 Personen 4,00 €
Sondereintritt (z.B. Ferienpass) 4,00 €
Geführter Rundgang in Deutsch (max. 30 Personen) pauschal zzgl. Museumseintritt 50,00 €
Geführter Rundgang in Englisch (max. 30 Personen) pauschal zzgl. Museumseintritt 60,00 €
Öffentliche Führung "Einführung in die Ausstellung" (max. 30 Personen) zzgl. Museumseintritt 2,50 €
Öffentliche Führung "Faszination Dampfloktechnik" (max. 25 Personen) zzgl. Museumseintritt 4,00 €

Hinweis: Die Preise gelten nicht für die Sonderveranstaltungen wie z.B. Pfingstdampftagen

Stand: Dez. 2015 - Änderungen möglich, alle Aktualisierungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.dampflokmuseum.de


Bilder

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Helmut Koehl

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Helmut Koehl

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Helmut Koehl

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Helmut Koehl

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Helmut Koehl

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Frank Zwanziger

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Frank Zwanziger

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Frank Zwanziger

Deutsches Dampflokomotiv-Museum. Foto: Frank Zwanziger

Seiten

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Ausflugsziele suchen
... nach Ort
Neuenmarkt
... nach Thema
Museen
Diese Ausflugsziel...
Soziale Netzwerke
Version