Sie befinden Sich hier:

HorchUndSchau.de - Führung & Singende Säge

Bewertung
Noch keine Bewertungen - Um eine Bewertung abzugeben, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Stern

Öffnungszeiten
Termine, Dauer, Preise nach Absprache ...

Feste Termine:
Sonntag, 11. April
Samstag, 17. Juli
Mittwoch, 29. September
Sonntag, 17. Oktober
Sonntag, 21. November
Kontakt
Tel: 0931-8098509
Web: www.HorchUndSchau.de

Persönlich und fröhlich moderierte Führungen in Franken, dem unterhaltsamen Mittelpunkt der Welt.

HorchUndSchau.de bieten Besichtigungsprogramme, Kulturausflüge und Gruppenführungen in WÜRZBURG und FRANKEN mit feinen Überraschungen.

Z.B.: WÜRZBURGS ALTSTADT - mal kurzweilig anders!

Tilman Riemenschneider und Balthasar Neumann - Bauernkrieg, Bürgerstolz und Bischofsmacht - Missionare und Märtyrer - Sinn und Symbolik bedeutender Bauten ... und ähnliche Themen begleiten Sie bei einem Streifzug durch Würzburgs Zentrum.

Als musikalische Überraschung erleben Sie im Rahmen des Rundganges klassische und moderne Weisen - vom Musiker Ralph Stövesandt originell gespielt mit Säge und Cellobogen - stimmungsvoll inszeniert an ausgesuchten Stellen.

Zur Erfrischung gibt es dann eine kleine, improvisierte Weinprobe mit 2 bis 4 Frankenweinen an passender Stelle mit gekühlten Bocksbeuteln, Weingläsern, Tischtuch. Zur kalten Jahreszeit wird auch eine Glühwein-Probe mit entsprechender Ausstattung angeboten.

www.HorchUndSchau.de

 

 

Termine 2010

Sonntag, 11. April, 15:00 Uhr
Würzburger Hochzeitsgeschichten – Für immer und ewig –
Historisches und amüsantes » … mit danz, frolligkeit und pfeyffern«

 

- Im Rahmen der StadtVerführungen des Würzburger Gästeführervereins –
Lassen Sie uns bei einem gemeinsamen Rundgang das Thema „Hochzeit in Würzburg“ ergründen.
Es geht um die mittellaterliche Lebensgemeinschaft und bürokratisches zur Hochzeitsfeier.
Warum war die Anzahl der Geschenke und Speisengänge reglementiert?
Natürlich erfahren Sie auch hintergründiges zur großen Kaiserhochzeit von Barbarossa und Beatrix.
Weiterhin die tragische Geschichte wie Heinz Wolgemut im 15. Jahrhundert ungewollt zum Bigamisten wurde. Unterwegs erklingt der Hochzeitsmarsch auf der Singenden Säge.

Treffpunkt: Vierröhrenbrunnen
Dauer ca. 90 Minuten, Teilnahmegebühr 5,00 € p.P.
Gruppen bitte anmelden

---

 

Samstag, 17. Juli, 16:00 Uhr
Redselige Fassaden und eine Singende Säge
Mainviertelführung mit Überraschungen

 

Besondere Ereignisse und Persönlichkeiten in Würzburgs ältestem Stadtteil, garniert mit Geschichten zwischen Kalksteinfels und Main. Beschauliche Plätze abseits der ausgetretenen Pfade bieten auch hier den stimmungsvollen Rahmen für die Musik auf der Singenden Säge.
Und zur geistig-körperlichen Erfrischung laden wir abschließend zu einem kleinen Weinempfang im Würzburger Schlossberg.

Treffpunkt: Am Spitäle, Zellerstraße 3/Anfang Burkarderstraße
Dauer ca. 120 Minuten, Teilnahmegebühr 8,00 € p.P.
Gruppen bitte anmelden

---


Mittwoch, 29. September, 20:00 Uhr
Sensenmann trifft Sägenmann
Ein vergnüglicher Rundgang zu Symbolen der Vergänglichkeit

Die Führung beginnt am Chronosbrunnen in der Hofstraße, führt an der Schönbornkapelle und dem Lusamgärtchen vorbei z. B. zu den Gassen rund um den Marktplatz und der Marienkapelle.
Dabei sehen wir ausgedehnte Barock-Architektur, Grabdenkmäler und Tafeln, die an die Vergänglichkeit der Zeit und des irdischen Lebens erinnern.
Aber auch versteckten Schmuck und dezente Dekoration mit um so deutlicheren Hinweisen auf die Endlichkeit gilt es in der Altstadt zu entdecken.
Konrad von Würzburg (13. Jh.) schuf mit seiner lyrischen Beschreibung der „Frau Welt“ eine der ältesten Allegorien überhaupt, die mit dem Thema memento mori zu tun haben. Dazu erwartet Sie ein mittelhochdeutscher Text. Und ebenso wird in modernen Zeiten mit großer Anstrengung auf das nahende Ende hingewiesen: Schilder, Aufschriften und Grafiken möchten beachtet werden!
Zur moralischen Erfrischung erklingen im Rahmen dieser unterhaltsam und fröhlich moderierten Führung an ausgesuchten Plätzen stimmungsvolle Weisen auf der Singenden Säge.

Treffpunkt: Chronosbrunnen in der Hofstraße
Dauer ca. 90 Minuten, Teilnahmegebühr 5,00 € p.P.
Gruppen bitte anmelden

---


Sonntag, 17. Oktober 2010, 15:00 Uhr
Würzburger Hochzeitsgeschichten – Für immer und ewig –

Treffpunkt Vierröhrenbrunnen, siehe oben

---


Sonntag, 21. November, 15:00 Uhr
Sensenmann trifft Sägenmann
Ein vergnüglicher Rundgang zu Symbolen der Vergänglichkeit

Treffpunkt Chronosbrunnen, siehe oben


Bilder

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Ausflugsziele suchen
... nach Ort
Würzburg
... nach Thema
Stadtführungen
Diese Ausflugsziel...
Soziale Netzwerke
Version