Sie befinden Sich hier:

Bardentreffen - Nürnberg

Beginn:
27.07.2018, 19:00 Uhr
Ende:
29.07.2018 - Uhrzeit unbekannt oder Ganztagesevent

Beim Bardentreffen in Nürnberg präsentieren Liedermacher und Bands ihre Musik auf mehreren Bühnen in der Nürnberger Altstadt. Mit dem Motto „RAP – Rhythm And Poetry“ liegt der Fokus der 43. Ausgabe des Bardentreffens auf dem Sprechgesang und seinen weitreichenden musikkulturellen Ausprägungen. Von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Juli 2018, liegt Nürnbergs Altstadt unter der gigantischen Klangwolke von Deutschlands größtem Gratis-Open-Air.

„Für uns kommt den Rappern von heute die Funktion der Liedermacher von damals zu: gesellschaftliche Zustände geistreich hinterfragen und kritisch kommentieren“, so der künstlerische Leiter Rainer Pirzkall vom Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg. „Somit ist das Bardentreffen aktueller denn je, und doch in der Tradition fest verwurzelt.“

An dem Sommerwochenende zu Beginn der bayerischen Schulferien werden die erwarteten 200 000 Weltmusikfans rund 100 Konzerte auf den neun Bühnen in der Nürnberger Innenstadt erleben können. Rund 400 Künstlerinnen und Künstler treten auf. Mit dabei sind als deutschsprachige Vertreter des Sprechgesang-Genres unter anderem Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi, Fiva x JRBB, Kellerkommando, Goldroger, die für einen Amadeus Award nominierte Österreicherin Yasmo & Die Klangkantine und die Schweizer Chartstürmer Lo & Leduc.

International sprechsingende Gäste sind 47Soul aus dem Nahen Osten, N3rdistan aus Marokko, Baloji aus dem Kongo oder das eigens für das Bardentreffen initiierte Sonderprojekt der Gälin Ellen MacDonald & Daimh, die schottische Mouth-Music mit modernem Rap kombinieren.

Musik ohne Mauern und Grenzen: Das Bardentreffen ist und bleibt dank Förderern wie der Sparda-Bank Nürnberg eine Kulturveranstaltung mit freiem Eintritt. Stefan Schindler, der Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Nürnberg, betont: „Das Bardentreffen steht für Vielfalt und Gemeinschaft und genau dieses Wir-Gefühl möchten wir mit unserem Engagement stärken.“

Für eine Spende ab 5 Euro können die Besucherinnen und Besucher wieder einen Pin erwerben – in diesem Jahr ist er in Form eines Mikrofons ausgeführt – und damit ebenfalls das Nürnberger Traditionsfestival unterstützen. Veranstalter des Bardentreffens ist das Kulturreferat der Stadt Nürnberg.

 

Programm des Bardentreffens

Bands zum Themenschwerpunkt „RAP – Rhythm And Poetry“
Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi (GER), FIVA X JRBB (GER), N3rdistan (MAR/FRA), Baloji (COG/BEL), 47Soul (PSE /JOR), Lo & Leduc (SUI), Yasmo & Die Klangkantine (GER), Nubiyan Twist (GBR), Goldroger (GER), Kellerkommando (GER), Dàimh (GBR), Orange (GER), Suistamon Sähkö (FIN), La Cafetera Roja (ESP, FRA, AUT), Scheibsta & die Buben (AUS), #zweiraumsilke (GER)

Global Pop außerhalb des Themenschwerpunkts
Doctor Krapula (COL), António Zambujo (POR), Natalia Doco (ARG/FRA), Liniker e os Caramelows (BRA), Griot Blues (MLI/USA), Aeham Ahmad & Edgar Knecht Trio (SYR/GER), Chico Trujillo (CHL), Dagadana (POL/UKR), Gwennyn (FRA), Emel Mathlouthi (TUN), Amsterdam Klezmer Band & Söndörgő (NED/HUN), Emersound (BRA), Bassekou Kouyaté & Ngoni ba (MLI), Txarango (ESP), Cristina Branco (POR), Jordan Mackampa (GBR), Cúig (IRL), Tim McMillan (AUS), Sagare & Annika Sesterhenn (CHL/GER), C4Trío (VEN), Mi Solar (CUB), Duo Armaos Rastani (IRN/GRE), Les Poules à Colin (CAN), Joel Havea Trio (AUS)

„Neue“ Singer-Songwriter- und „alte“ Liedermacherschule
Anna Depenbusch, Elif, Pam Pam Ida, Peter Fessler & Klaus Mages, Andrea Pancur, Hannah & Falco, Hans Well & Wellbappn, Die Grenzgänger, Anna Katharina & Prinz Chaos

Gewinner des Weltmusikpreises Creole – Deutschland 2017
Aeham Ahmad & Edgar Knecht Trio (SYR/GER), Duo Armaos Rastani (GRE/IRN)

Kinderprogramm
Geraldino & le:on, Donikkl, Die Blindfische, El Mago Masin

Regionale Bands auf der Bühne der Musikzentrale
Space Shuttle, Artischoque, Die Japanische Clubjacke, Uli Tsitsos Solo, Theresa Michelson, The Air We Breathe, Hannah Grosch, Flut, Flying Penguin, Yohto, Julia Laura, Folk's Worst Nightmare, Delamotte, Illustrators, The Mergers, Shiny Gnomes

Profolk-Bühne Trödelmarkt am Sonntag, 30. Juli
Jodelfisch, Tim Liebert, Familie Gerstenberg, Johanna Zeu

Uhrzeiten finden Sie hier.

 

Veranstaltungsorte

Hauptmarkt, Insel Schütt, St. Katharina, Lorenzer Platz, Sebalder Platz, Kreuzigungshof, Trödelmarkt

 

 

Veranstalter / Kontakt
Stadt Nürnberg
Kulturreferat / Projektbüro
Hauptmarkt 18 / 5. OG
90403 Nürnberg
mail: projektbuero-kultur@stadt.nuernberg.de

Weitere Informationen
www.bardentreffen.de

Bilder

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Bardentreffen 2012 in Nürnberg. Foto: Frankenradar

Seiten

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Konzert & sonst. Musik
Open-Air

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version

 

Musikus (nicht überprüft)
Na ja, habe schon bessere Bardentreffen erlebt

Von den Spielplätzen ist das Bardentreffen Nürnberg immer noch die schönste innerstädtische Open-Air-Musik-Veranstaltung in der Region. Da übertrifft es das Fürth Festival um längen.

Die Musik wird beim Badentreffen allerdings immer mittelmäßiger. Meist nur noch völlig unbekannte Gruppen, die teilweise versuchen, ihre musikalischen Unzulänglichkeiten hinter erhöhtem Geräuschpegel zu verstecken.

Eine völlige Katastrophe waren meiner Meinung nach die Acts zum Thema Eisenbahn. Hätte man sich wirklich sparen können.

Hoffentlich wird es nächstes Jahr wieder besser!

Bardentreffen

Die Aussage von Musikus kann ich nur bestätigen. Auf den Bühnen scheint Lautstärke inzwischen wichtiger als musikalisches Können. Nur die kleinen Musikergruppen, die über die Stadt verteilt sind, bieten noch gelegentlich interessante Auftritte. Schade, denn das Flair der Stadt und der Veranstaltung ist wirklich sehenswert.

Gast (nicht überprüft)
Barden-Treffen?

Ich war Sonntag Nachmittag in der Innenstadt unterwegs und habe eigentlich nur Bands gesehen. Barden sind für mich im wesentlichen Solisten. Die Veranstaltung mutiert langsam in Richtung Rockfestival. Aber solche Veranstaltungen haben wir eigentlich schon zu genüge.