Sie befinden Sich hier:

Film im Gespräch: "ROMA" - Ansbach

Beginn:
28.01.2019, 19:30 Uhr
Ende:
-
Informationen
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Kennen Sie einen neuen Termin? Dann teilen Sie uns diesen bitte über das Formular Diese Veranstaltungen ergänzen im Service-Bereich auf der rechten Seite mit.

Weibliche Widerstandskraft und Solidarität unter Frauen ist es,die der mexikanische Regisseur und Oscarpreisträger („Gravity“) Alfonso Cuarón in das Zentrum des Films „Roma“ stellt. Cuarón thematisiert die gesellschaftlichen Verhältnisse im Mexiko seiner Kindheit (Anfang der 1970er Jahre) anhand des Schicksals einer fiktiven Mittelstandsfamilie im Stadtteil Roma in Mexiko City. Im Fokus steht allerdings das indigene Hausmädchen Cleo, das die Familie organisiert und zusammenhält. Als Cleo schwanger sitzen gelassen und die Hausmutter mit vier Kindern von ihrem Mann verlassen wird, nehmen die beiden Frauen ihr Schicksal in die eigenen Hände. Dabei geraten sie in die politischen Unruhen, die Mexiko in den 1970ern erschüttern, und erleben hautnah das berüchtigte „Corpus-Christi-Massaker“ von 1971 mit, das sich tief ins kollektive Bewusstsein der mexikanischen Gesellschaft gebrannt hat.
Der Film, der Familiendrama, gesellschaftliche Umbrüche, das Überwinden von Statusgrenzen und tief empfundene Menschlichkeit meisterhaft verbindet, ist u. a. Preisträger des Goldenen Löwen (Filmfestspiele von Venedig) und wird als Oscarkandidat gehandelt.
Im Anschluss laden wir zu einem Filmgespräch ein.

Eintritt

7,50 €, Schüler/Studenten ermäßigt

Veranstalter

Veranstalter: KEB, Kultur am Schloss und Frauenring Ansbach

Bilder
- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Film & Filmfest

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version