Sie befinden Sich hier:

Fluchtursachen bekämpfen - Ansbach

Beginn:
12.04.2018, 19:30 Uhr
Ende:
-
Informationen
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Kennen Sie einen neuen Termin? Dann teilen Sie uns diesen bitte über das Formular Diese Veranstaltungen ergänzen im Service-Bereich auf der rechten Seite mit.

Von Absichtserklärungen zu konkreten Handlungskonzepten
In den ersten zwei Monaten 2017 ist die Anzahl der Asylanträge in Deutschland gegenüber 2016 um 71 % gesunken. Das liegt auch daran, dass die Grenzsicherung in den afrikanischen Mittelmeer-Anrainerstaaten in zunehmendem Maß ausgebaut wird.
Ungeachtet der zurückgehenden Zahlen der bei uns ankommenden Flüchtlinge steigt die Zahl der Menschen, die sich nach Europa auf den Weg machen, stetig an. Politiker alle Couleur betonen in regelmäßigen Abständen, dass die Fluchtursachen in den Herkunftsregionen bekämpft werden müssen. Bisher ist es jedoch fast ausschließlich bei Absichtserklärungen geblieben.
An diesem Abend wollen wir über strukturelle Ursachen von Krieg, Ungerechtigkeit und Armut diskutieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf nationalen Handlungsansätzen, um diesen Situationen begegnen zu können.
Es diskutieren:
Dr. Jürgen Bergmann, Leiter des Referats Entwicklung und Politik bei Mission Eine Welt, Neuendettelsau
Gabriela Heinrich, SPD, MdB, Nürnberg
Uwe Kekeritz, Bündnis 90 Die Grünen, MdB, Uffenheim
Josef Göppel, CSU, Herrieden
Moderation:
Michael Kleiner, Leiter des Referats Weltkirche im Erzbistum Bamberg

 

Veranstalter/Kontakt
KEB Ansbach e.V.

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

 

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Vorträge

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version